In einem Haus in Olching

Kellerbrand: Katze stirbt in dichtem Rauch

Olching - In Olching ist es am Montagnachmittag zu einem Brand in einem Keller eines Wohnhauses gekommen. Eine Katze, die sich im Erdgeschoss aufgehalten hatte, starb wegen der starken Rauchentwicklung.

Der Brand war offenbar in einer früheren Sauna im Keller des Hauses ausgebrochen. Die Ursache ist bislang unklar. In der Sauna müssen diverse Gegenstände gelagert gewesen sein, was die Rauchentwicklung befördert haben dürfte. Die Feuerwehr war mit etwa 60 Kräften vor Ort. Die Olchinger Wehr bat die Kameraden aus Esting um Hilfe. Denn unter dem in diesem Fall notwendigen schwerem Atemschutz können die Feuerwehrleute immer nur kurz arbeiten, bevor sie wieder abgelöst werden müssen.

Die Bewohner des Hauses waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Wegen der starken Verrußung dürfte der Sachschaden enorm sein. Die Suche nach möglichen weiteren Brandnestern dürfte noch einige Zeit dauern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Spatenstich für neue Stadtwerke
Nach diversen Verzögerungen wurde ein wichtiger symbolischer Akt vollzogen: der Spatenstich zum Stadtwerke-Neubau im Westen markiert den Auftakt der Bauphase.
Erster Spatenstich für neue Stadtwerke
Tierhasser in Mammendorf: Unbekannter schießt auf Katze
Gemeiner Angriff auf eine Katze: In Mammendorf ist eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen worden. Es ist bereits der dritte Fall in derselben Straße. 
Tierhasser in Mammendorf: Unbekannter schießt auf Katze
Eymen aus Fürstenfeldbruck
Neslihan und Ercan Yazici aus Fürstenfeldbruck sind jetzt zu viert. Die glücklichen Eltern freuen sich gemeinsam mit der fünfjährigen Havin über die Geburt von Söhnchen …
Eymen aus Fürstenfeldbruck
Mein Tag als Flohmarkt-Verkäufer
Flohmärkte bei Leuten zuhause sind im Trend. In Olching fanden nun die ersten Hofflohmärkte statt, allerdings zeitgleich mit denen in Gröbenzell. Tagblatt-Reporter Tom …
Mein Tag als Flohmarkt-Verkäufer

Kommentare