Der Kleine Muck wird ohne Lüftungsanlage fertig gebaut. tb

Kindergarten ohne Lüftung

Germering - Der Neubau des Kindergartens Kleiner Muck am Volksfest bekommt keine kontrollierte Belüftungsanlage.

Eine entsprechender Vorschlag der Verwaltung wurde mit acht zu fünf abgelehnt. Die Gegner kamen aus der CSU und der SPD.

Der Einbau einer Lüftungsanlage stand schon vor Baubeginn in der Diskussion. Damals einigten sich die Stadträte aus finanziellen Gründen darauf, auf eine solche Anlage vorerst zu verzichten Man habe aber sich damals aber darauf verständigt, notfalls eine Nachrüstung vorzunehmen, erklärte Stadtbaumeister Jürgen Thum im Ausschuss. Er plädierte allerdings dafür, schon jetzt ein komplettes System einzubauen. Grund: Die Baukosten liegen derzeit unter den Prognosen. Ein zentrales Belüftungssystem sei zudem mit rund 86 000 Euro günstiger als gedacht. Die Fenster des Kindergartens könne man laut Thum auch mit der Anlage öffnen. Aus seiner Sicht sei es eine sinnvolle Investition mit vielen Vorteile. Unter anderem diene sie der Lufthygiene und der Kühlung im Sommer.

Die Mehrheit der Stadträte sah dies allerdings anders. Paul Wunderl (CSU) kritisierte die Energieverschwendung. Er befürchtete zudem, dass sich in der Anlage Pilzsporen entwickeln können. Außerdem koste die regelmäßige Wartung Geld. Sein Vorschlag lautete deswegen: „Man kann doch einfach zum Lüften ein Fenster aufmachen.“

Auch interessant

Kommentare