In Landsberied

Kindergarten wird teurer

Die Kita-Gebühren in Landsberied werden ab September um fünf Prozent erhöht. Die Erhöhung wurde schon im Vorjahr grundsätzlich beschlossen. 

Landsberied – Damals war auch die Umstellung von elf auf zwölf Abrechnungsmonate eingeführt worden, um die Abrechnungen für die Verwaltungsgemeinschaft zu erleichtern. Jetzt wurden im Gemeinderat die genauen Beiträge vorgestellt, die von den Eltern ab September pro Monat zu zahlen sind. Die Gebührenanpassung soll dazu beitragen, das Defizit des Kinderhauses im Rahmen zu halten. 2016 wurden rund 168 000 Euro Verlust gemacht.

Für die Kinder unter drei Jahren, die bis zu zwei Stunden pro Tag in die Krippe gehen, verteuern sich damit die Monatsgebühren auf 76 Euro (bisher 72). In der teuersten Kategorie, wo die Kinder bis zu zehn Stunden betreut werden, erhöht sich die Gebühr auf 378 (360) Euro pro Monat. Bei den Kindergartenkindern über drei Jahren ist die kürzeste Buchungszeit bis zu vier Stunden pro Tag, dafür zahlt man jetzt 68 (65) Euro pro Monat. Für die Höchstbetreuungsdauer von zehn Stunden pro Tag werden neu 127 (121) Euro fällig.

Unverändert bleibt das Spiel- und Getränkegeld mit sieben Euro pro Monat. Und auch die Geschwister-Ermäßigung von 15 Euro monatlich bleibt bestehen. Für das Kindergartenjahr vor der Einschulung gibt es vom Freistaat einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro monatlich.  (fd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschlussfeier: „Schwimmt auch mal gegen den Strom“
 Als „Erntedankfest“ für Lehrer, Schulleitung und Kultusministerium bezeichnete Ernst Fischer die Abschlussfeier der Ferndinand-von-Miller-Realschule.
Abschlussfeier: „Schwimmt auch mal gegen den Strom“
Mittelschüler hängen schlüpfrige Fotos auf - selbst der Bürgermeister ist fassungslos
Die Abschlussfeier an der Haldenberg-Mittelschule ist abgesagt worden. Der Grund: Schüler hatten in der Nacht auf Montag das Schulhaus verwüstet.
Mittelschüler hängen schlüpfrige Fotos auf - selbst der Bürgermeister ist fassungslos
Realschule verabschiedet erfolgreichen Jahrgang
Mit dem Abba-Hit „Waterloo“ hat der Realschul-Chor am Freitagvormittag die Abschlussfeier mit Überreichung der Zeugnisse im Orlandosaal der Stadthalle eingeleitet. 
Realschule verabschiedet erfolgreichen Jahrgang
Pächterwechsel: Neuer Wirt im Kiosk am Germeringer See
Der Kiosk am Germeringer See erlebt unruhige Zeiten. Erst im April übernahm der als Organisator des Christkindlmarkts bewährte Helmut Zweck das Geschäft. Er ist schon …
Pächterwechsel: Neuer Wirt im Kiosk am Germeringer See

Kommentare