Kinosommer startet in die digitale Zukunft

Fürstenfeldbruck - An heißen Sommertagen ins Kino? Wohl eher nicht. Es sei denn, man holt das Kino nach draußen - so wie beim Brucker Kinosommer. Am Samstag flimmert der erste Film über die Leinwand im Stadtsaalhof.

Das Team um Veranstalter Tom Blum hat 1300 Stühle aufgestellt. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, stehen ein paar davon auf der Stadtsaalbühne, in der so genannten Loge. So bleiben auch bei Regen die Popcorntüten trocken.

Heuer stellt das Sommerkino auf Digital-Film um. Für Blum hätte die Änderung nicht kommen müssen: „Es ist zwar eine gewisse Erleichterung, weil keine schweren Filmkopien mehr benutzt werden müssen. Aber die neue Technik ist empfindlich und teuer. Im Störfall gibt es auch sehr wenig, was man tun kann. Das war mit dem 35-Millimeter-Film anders.“

Mehr dazu in der Donnerstags-Druckausgabe. (blo)

Auch interessant

Kommentare