Investieren oder verkaufen

Kommentar zum Kino: Klare Entscheidung muss her

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Beim Kino gibt es einen Kurswechsel: Das bisherige Konzept rentiert sich nicht, der Betreiber ist weg. Tagblatt-Redakteurin Verena Usleber meint: Die Stadt muss sich endlich entscheiden.

Na was wird denn nun aus dem Licht- oder eher dem Nichtspielhaus? Zwar heißt es „Gut Ding will Weile haben“ – aber die Posse um das alte Kino zieht sich mittlerweile gefühlt ins Unendliche. Und schön langsam dürften es die Lokalpolitiker schwer haben, das den Bürgern verständlich zu machen. 

Es fehlt eine klare Entscheidung: Entweder die Stadt will das Haus erhalten und die Kultur fördern – dann muss sie zahlen, denn Kultur ist selten ein Geschäft mit Gewinn. Oder sie will ihr Geld anders investieren – dann sollte über einen Verkauft nachgedacht werden.

Lesen Sie hier den Bericht zum Thema.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schilderstrich: FFB = F-FB
Ein neuer Teil unserer Tagblatt-Glosse unter dem Titel „Ganz nebenbei“.
Schilderstrich: FFB = F-FB
Brucker Becher soll Müllberge verhindern helfen
„Fürstenfeldbruck sagt dem Einwegbecher den Kampf an“, sagte Oberbürgermeister Erich Raff bei der Vorstellung des „Brucker Bechers“.
Brucker Becher soll Müllberge verhindern helfen
Dauerregen verwässert Testspiel-Gala
Olching - Extreme Niederschläge verhindern den für Mittwochabend geplanten Testspiel-Hit des SC Olching gegen die Bundesligisten vom FC Augsburg.
Dauerregen verwässert Testspiel-Gala
Diese Schule kann Ellington und Metallica
Diese Schule swingt. Beim Sommerkonzert des Carl-Spitzweg-Gymnasiums in der Germeringer Stadthalle bewiesen Schüler und Lehrer, dass sie die im Jazz übliche Phrasierung …
Diese Schule kann Ellington und Metallica

Kommentare