Investieren oder verkaufen

Kommentar zum Kino: Klare Entscheidung muss her

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Beim Kino gibt es einen Kurswechsel: Das bisherige Konzept rentiert sich nicht, der Betreiber ist weg. Tagblatt-Redakteurin Verena Usleber meint: Die Stadt muss sich endlich entscheiden.

Na was wird denn nun aus dem Licht- oder eher dem Nichtspielhaus? Zwar heißt es „Gut Ding will Weile haben“ – aber die Posse um das alte Kino zieht sich mittlerweile gefühlt ins Unendliche. Und schön langsam dürften es die Lokalpolitiker schwer haben, das den Bürgern verständlich zu machen. 

Es fehlt eine klare Entscheidung: Entweder die Stadt will das Haus erhalten und die Kultur fördern – dann muss sie zahlen, denn Kultur ist selten ein Geschäft mit Gewinn. Oder sie will ihr Geld anders investieren – dann sollte über einen Verkauft nachgedacht werden.

Lesen Sie hier den Bericht zum Thema.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Stahl-Titan für Germerings Eishockeyspieler
Die Stadt will eine zwei Meter große Skulptur vor dem Polariom aufstellen, der Spielstätte der glücklosen Wanderers. Der Stahl-Titan soll der Heimmannschaft Mut machen …
Ein Stahl-Titan für Germerings Eishockeyspieler
Stadtwerke verlieren zu viel Wasser
Die Stadtwerke Germering verlieren im Vergleich mit anderen Versorgungsunternehmen viel Wasser. Das hat eine Effizienz- und Qualitätsuntersuchung der kommunalen …
Stadtwerke verlieren zu viel Wasser
Geheimnis verraten: Anwältin verurteilt
Eine Rechtsanwältin hat der Gegenpartei ein Geheimnis verraten. Dafür stand sie nun selbst vor Gericht. Die 61-Jährige muss fast 10 000 Euro Strafe zahlen. Und …
Geheimnis verraten: Anwältin verurteilt
Ausbau am Gleis 1 am Brucker Bahnof beschlossen
 Der Innenminister hatte es in Aussicht gestellt, jetzt hat es der Wirtschaftsausschuss des Landtags beschlossen: Der Bahnsteig am Gleis 1 in Bruck wird ausgebaut.
Ausbau am Gleis 1 am Brucker Bahnof beschlossen

Kommentare