Investieren oder verkaufen

Kommentar zum Kino: Klare Entscheidung muss her

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Beim Kino gibt es einen Kurswechsel: Das bisherige Konzept rentiert sich nicht, der Betreiber ist weg. Tagblatt-Redakteurin Verena Usleber meint: Die Stadt muss sich endlich entscheiden.

Na was wird denn nun aus dem Licht- oder eher dem Nichtspielhaus? Zwar heißt es „Gut Ding will Weile haben“ – aber die Posse um das alte Kino zieht sich mittlerweile gefühlt ins Unendliche. Und schön langsam dürften es die Lokalpolitiker schwer haben, das den Bürgern verständlich zu machen. 

Es fehlt eine klare Entscheidung: Entweder die Stadt will das Haus erhalten und die Kultur fördern – dann muss sie zahlen, denn Kultur ist selten ein Geschäft mit Gewinn. Oder sie will ihr Geld anders investieren – dann sollte über einen Verkauft nachgedacht werden.

Lesen Sie hier den Bericht zum Thema.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebe stehlen schweren Sühnestein
Erst vor wenigen Tagen haben wir die vier Sühnezeichen der Künstlerin Ingrid Wuttke vorgestellt, die im Stadtgebiet Germering in allen vier Himmelsrichtungen stehen. Der …
Diebe stehlen schweren Sühnestein
Auffahr-Unfall bei Aich
Auf Höhe Aich sind am Mittwochnachmittag mehrere Autos zusammengestoßen. Die Straße musste kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden.
Auffahr-Unfall bei Aich
Beinahe-Crash auf B 2
Ein unbekannter Autofahrer ist am Dienstag um 20.30 Uhr laut Polizei auf haarsträubende Art von der Eichenauer Straße auf die B 2 Richtung Germering bei Puchheim-Ort …
Beinahe-Crash auf B 2
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Kommentare