Bürgerbefragung 

Erneute Diskussion über Supermarkt

Kottgeisering - Die Debatte über die Nahversorgung in Kottgeisering geht weiter. Ab Freitag werden die Bürger mit einem Fragebogen zu ihrem Einkaufsverhalten befragt. Das hat der Gemeinderat nun entschieden.

Die für einen Bürgerentscheid enorm hohe Wahlbeteiligung von 74 Prozent macht – unabhängig vom Votum gegen den Discounter – deutlich, dass die Nahversorgung die Bürger bewegt.

Gemäß der Forderung der erfolgreichen Discounter-Verhinderer wird das Thema jetzt energischer angepackt. Schon am Tag nach dem Bürgerentscheid beschloss der Gemeinderat, die zuletzt zurückgehaltene Bürgerbefragung zum Einkaufsverhalten zu starten. Dies entspricht auch einem Antrag, den das Bündnis 90/Die Grünen gestellt hatte.

Bereits am Freitag soll der Fragebogen an alle Haushalte verteilt werden. Dies ist allerdings nur möglich, weil die Fragen seit fast einem Dreivierteljahr von einem eigens dafür eingerichteten Arbeitskreis erarbeitet wurden. Unterstützt wurden sie dabei von einem vom Amt für ländliche Entwicklung empfohlenen Nahversorgungsexperten. Dieser begleitete bereits mehrere Gemeinden bei vergleichbaren, ergebnisoffenen Prozessen. „Gedacht ist, dass jeder Haushalt einen Fragebogen ausfüllt und bis Mitte August wieder abgibt“, sagte Bürgermeisterin Sandra Meissner (BV).

Schon zur September-Sitzung des Gemeinderats soll die Auswertung des Nahversorgungsexperten vorliegen, um dann weitere Schritte beraten zu können. Um dem mit Werbeblättern ausgetragenen Fragebogen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, regten die Räte an, ein Begleitschreiben der Bürgermeisterin voranzustellen.

Um die Rücklaufquote zu erhöhen, stimmte der Gemeinderat zu, dass der Fragebogen nicht nur bei der Gemeinde, sondern auch bei ausgewählten Personen in weiter entfernten Ortsteilen abgegeben werden kann.

von Max-Joseph Kronenbitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Maximale Informations-Panne: Entgegen den Aussagen vom vergangenen Freitag wird es am Brucker Volksfest keinen durchgängigen Zaun geben. Die Stadtverwaltung räumt …
Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
190.000 Euro - das ist der aktuelle Schuldenstand beim SC Fürstenfeldbruck. Nun will der amtierende Sportclub-Präsident seine Vorgänger beim Finanzamt haftbar machen. …
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen
Der Abriss des Caritas-Altenheims Don Bosco hat Anfang April begonnen. Von außen ist aber noch nicht viel davon zu sehen. Zunächst wird nämlich der Innenbereich …
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen

Kommentare