+
Beispielfoto

Kottgeisering

Fünf Feuerwehren bei Kaminbrand

Zu einem Kaminbrand in der südlichen Villenstraße rückten zahlreiche Feuerwehren am Freitag in der Früh aus.

Kottgeisering –  Nachbarn hatten heftige Funken und starken Rauch aus dem Kamin beobachtet. Nachdem auch der Speicher des betroffenen Hauses verraucht war, alarmierten die Hausbesitzer die Feuerwehr. Beim Eintreffen war der Brand aber schon erloschen, so dass nur noch das Dachgeschoss belüftet werden musste. Ein Kaminkehrer schaute dann, was Ursache für den Defekt an der mit Holzscheiten und Pellets beschickten Heizungsanlage war.

Neben Kreisbrandinspektor Hans Hintersberger und der örtlichen Feuerwehr wurden über die Leitstelle vorsorglich auch die Feuerwehren aus Grafrath, Moorenweis, Türkenfeld sowie die Drehleiter aus Mammendorf alarmiert. Damit war man für eventuell notwendige, längere Schlauchstrecken gewappnet. Denn das Kottgeiseringer Wasserleitungsnetz ist in Teilen bekanntlich extrem bruchanfällig. Es musste aber nicht gelöscht werden.  mjk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener hält sich an Laterne fest
Am frühen Samstagnachmittag war ein Olchinger schon so betrunken, dass er sich ohne eine in der Pfarrstraße stehende Straßenlaterne, an die er sich klammerte, nicht mehr …
Betrunkener hält sich an Laterne fest
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Ein Mann aus dem Raum Fürstenfeldbruck starb am Samstagmorgen im Ammersee. Gegen 8.30 Uhr entdeckte eine Frau die Leiche im Wasser.
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Ein dreister Dieb hat am Samstag kurz vor 11 Uhr das Mobiltelefon eines Busfahrers aus dessen Fahrzeug gestohlen.
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Gernlinden – Erheblicher Sachschaden an einem Wohnhaus ist die Folge eins Brandes am späten Freitagabend in der Pfarrer-Benker-Straße in Gernlinden. Ein installierter …
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert

Kommentare