+
Nach über sieben Jahren Planungszeit wird der Mutterbach in Kottergeisering renaturiert. 

Kottgeisering

Bächlein bekommt sein natürliches Bett zurück

  • vonMax-Joseph Kronenbitter
    schließen

Baubeginn nach über sieben Jahren Planungszeit: Auf dem innerörtlichem Anger in Kottgeisering rückten jetzt die Baufahrzeuge an. Hauptzweck dieser Dorferneuerungsmaßnahme ist die Renaturierung eines kurzen Teilstücks des Mutterbachs.

Kottgeisering– Das Gewässer, das die große Wiesenfläche quert, ist zurzeit noch mit Betonbausteinen ausgebaut. Dadurch sollte das Wasser des Mutterbachs möglichst staufrei und schnell abgeleitet werden. Naturnah ist diese Bauweise nicht. Vermutlich wurden diese Betonbausteine im Rahmen der Flurbereinigung gesetzt.

Anlieger Oskar Ostermeir kann sich noch gut an die Zeit seiner Jugend erinnern, als der Mutterbach noch viel stärker als jetzt geplant über den Anger mäanderte. Künftig soll sich der Bach um Gehölze, Flußkiesel und Sitzsteine schlängeln und zum Wassertreten einladen. Parallel dazu führt ein Kiesweg für Fußgänger, an dem entlang ein paar Sitzbänke aufgestellt werden.

+++
FFB-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Fürstenfeldbruck-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Fürstenfeldbruck – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.
+++

Neue Verbindung

Damit gibt es eine neue Wegeverbindung zwischen dem westlichen Teil der Dorfstraße und der Ammerseestraße in Höhe Kirchenparkplatz. Ein mit Straßenlampen beleuchteter Abzweig von diesem Weg führt zum östlichen Teil der Dorfstraße/ Dorfplatz. Auf der nördlich angrenzenden Grünfläche soll von privater Hand ein Landschaftsteich entstehen. Bei allen Planungen war auch das Wasserwirtschaftsamt beteiligt.

Der Landschaftsbauer will mit zwei Kolonnen arbeiten, sodass die Umgestaltung Mitte Mai beendet sein soll. Das Amt für Ländliche Entwicklung trägt im Rahmen der Dorferneuerung die Hälfte der Baukosten. Die Mutterbach-Renaturierung steht in einer Prioritätenliste, die Bestandteil des Dorferneuerungskonzeptes aus dem Jahr 2008 ist, ganz weit oben.

Das Projekt ist umstritten. Anlieger sammelten sogar Unterschriften dagegen. Befürchtet werden Störungen durch Spaziergänger mit Hunden sowie die erschwerte Pflege des Baches und angrenzender Wiesen.  mjk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Aktueller Inzidenz-Wert jetzt auf Internetseite von Landratsamt
Corona: Aktueller Inzidenz-Wert jetzt auf Internetseite von Landratsamt
Coronavirus in FFB: Wieder 18 neue Infizierte - Elftklässler in Quarantäne
Coronavirus in FFB: Wieder 18 neue Infizierte - Elftklässler in Quarantäne
Diese Fassade sollte mit Bio-Mitteln gereinigt werden - dann folgte die böse Überraschung
Diese Fassade sollte mit Bio-Mitteln gereinigt werden - dann folgte die böse Überraschung

Kommentare