+

Photovoltaik-Projekt

Neue Chance für flaches Solarfeld

Kottgeisering – Aus der geplanten Freiflächen-Photovoltaikanlage westlich des Dorfes könnte doch noch etwas werden. Der Investor, der die Fläche vom Grundstücksbesitzer gepachtet hatte, will nun eine Anlage installieren, die trotz schwindender Gewinnmargen wirtschaftlich betrieben werden soll.

Clou der Anlage ist, dass auf die sonst übliche Unterkonstruktion verzichtet werden soll und die Panele rahmenlos direkt auf dem Boden liegen. Damit seien die Kosten um 30 Prozent reduzierbar. Für die Errichtung ist eine Bauleitplanung samt städtebaulichem Vertrag notwendig, der aber von den Grundstücksbesitzern vor drei Jahren gestoppt wurde. Jetzt will der Investor aus Kassel die Planungen wieder aufnehmen.

Vorgesehen ist ein vollfächiges Auslegen der Panele. Nur ein schmaler Streifen ist für eine niedrige Hecke vorgesehen. Im ursprünglichen Plan war noch eine 400 Quadratmeter große Streuobstwiese geplant. Ob und wo der notwendige Ausgleich erfolgen soll, ist noch offen.

Die vorhandene Humusschicht des Ackers müsse bei dem neuen Verfahren nicht abgetragen werden, sie wird lediglich von einer Kiespackung überdeckt. Eine zweilagiges Gewebe soll schattenwerfenden Unkrautwuchs verhindern und gleichzeitig Niederschlagswasser durchsickern lassen. Weil die Panele nicht aufgeständert seien, gebe es auch keine Fernwirkung, sondern lediglich den „Eindruck eines Sees“.

Von den Gewerbesteuereinnahmen verbleiben mindestens 70 Prozent in Kottgeisering. Der Gemeinderat beschloss, die Planungskosten durch einen städtebaulichen Vertrag mit dem Investor abzudecken.   (mjk) 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare