Beispielfoto

Entwurf genehmigt

Neue Photovoltaik-Anlage liegt direkt auf dem Boden auf

Eine seit Jahren geplante Photovoltaikanlage westlich des Dorfes ist einen Schritt weiter. Der Gemeinderat gab grünes Licht für den vorgestellten Bebauungsplanentwurf.

Kottgeisering – Das Besondere: Die PV-Module ruhen nicht wie üblich auf einer Metall-Konstruktion, sondern liegen auf dem Boden auf. „Wir haben damit in Thüringen schon gute Erfahrungen gemacht“, versicherte die Planerin Silke Horchler vom Büro Eydexe aus Kassel. Weil es keine Betonfundamente gibt, sei das kostengünstiger und bodenschonender.

Dies veranlasste einige Räte zu Nachfragen. „Die Erde wird zuerst mit einem wasserdurchlässigen Geotextil ausgelegt, dann kommt eine 20 Zentimeter dicke Schotterschicht drauf, auf der dann die Panele ausgelegt werden“, erklärte Horchler. Ziel sei es, jeglichen Aufwuchs zu verhindern, um keinerlei Schatten auf den Modulen zu haben.

Willi Huß (Bürgervereinigung) wollte wissen, wie eventuell doch aufwachsende Gräser und Wildkräuter bekämpft werden. „Gespritzt wird nicht, wir machen das händisch durch Unkraut-Jäten“, antwortete die Planerin. Keine Probleme gebe es mit dem Wasserabfluss, weil der Boden durchlässig und lebendig bleibe, nur eben das Gras abstirbt.

Wie alle Eingriffe in den Naturhaushalt ist auch dieser auszugleichen. Die Planer sehen je nach Grundstücksseite einen zwischen drei und zehn Meter breiten Eingrünungsstreifen vor. Dieser soll mehrreihig mit heimischen Gehölzen und einem Stauden- und Kräutersaum angelegt werden. Umstritten war die Feststellung im Umweltbericht, dass die Anlage von außen nicht einsehbar sei.  mjk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare