Der Jung-Storch (hinten) ist mittlerweile weg.

Kottgeisering

Storch-Nachwuchs hat sich auf den Weg in den Süden gemacht

Das Wohnen im Hotel Mama auf dem Schlauchturm der Feuerwehr hat für den jungen Kottgeiseringer Storch ein Ende. Er ist ausgezogen und hat sich bereits auf den Weg in den Süden gemacht.

Kottgeisering –  „Seit Ende August sind die Eltern allein“, berichtet der Storchenexperte Dieter Eder. Dies sei nicht ungewöhnlich und schon beim Nachwuchs im vergangenen Jahr so gewesen.

Weil der Anfang Juni geborene Adebar Junior weder beringt ist noch einen Sender trägt, weiß man nicht, welchen Weg er eingeschlagen hat – und ob er je im Süden ankommen wird. Nach Ansicht der Vogelkundler nehmen die Störche auf ihrem Weg nach Afrika entweder die Ostroute über Griechenland oder die Westroute über Spanien. In jedem Fall gilt es, so lang wie möglich über dem Festland zu bleiben. Vielfach wurden aber auch schon Störche in Spanien beim Überwintern gesichtet.

Die Storcheneltern genießen unterdessen noch den Spätsommer am Rande des Ampermooses. Oft sind sie auf den Wiesen rund um das Dorf zu sehen, häufig in Gesellschaft von ebenso großen Graureihern. „Das zeigt, dass auf ihrem Speiseplan vorwiegend Feldmäuse und weniger Frösche oder Amphibien stehen“, schlussfolgert Eder. Die Störche des vergangenen Jahren hielten es noch bis zu den ersten kalten Nächten Ende September aus.  mjk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht ihr Schild
Ein an der Wilhelm-Busch-Straße in Fürstenfeldbruck angebrachtes Hinweisschild zur Polizeiinspektion ist von Jugendlichen gestohlen worden.
Polizei sucht ihr Schild
Neues Turmkreuz von St. Ottilien geweiht
Auf den Tag genau 40 Jahre, nachdem er ins Kloster eingetreten war, zelebrierte Wolfgang Öxler eine Feier, die in dieser Form in St. Ottilien einmalig bleiben dürfte. In …
Neues Turmkreuz von St. Ottilien geweiht
Freundschafts-Radler kommen heim
Das muss wahre Freundschaft sein: 1500 Kilometer durch Europa radelten zehn Mammendorfer und drei Franzosen aus der Partnerstadt Brem-sur-mer. Die Tour endete nach 14 …
Freundschafts-Radler kommen heim
Rauch in Wohnung: Nachbarn als Retter
Ein älterer Herr hat in seiner Wohnung in Fürstenfeldbruck das Essen auf dem Herd vergessen. Nachbarn traten die Wohnungstür des Mannes ein und holten ihn aus dem Rauch.
Rauch in Wohnung: Nachbarn als Retter

Kommentare