Krähennester in der Allinger Straße entfernt

Puchheim - Den Krähen scheint es in Puchheim zu gefallen: Egal, was die Stadt versucht, sie lassen sich nicht verscheuchen.

In der jüngsten Sitzung des Stadtrates berichtete Bürgermeister Norbert Seidl (SPD) von der neuesten Aktion: Am Dienstag sind Nester in der Lilien- und der Allinger Straße entfernt worden. „Einige Brutstätten haben wir auch umgesiedelt“, sagte Seidl. Die Maßnahme kostet 5000 Euro. Seit fast eineinhalb Jahren haben die Vögel die Kommune nun im Griff. Zunächst sollten Krähenklatschen die Tiere vertreiben, auch über einen Falkner wurde nachgedacht. Im vergangenen März begannen die Vergrämungsmaßnahmen: Der Nestbau sollte gestört und die Tiere verscheucht werden. Doch die Vögel verlagerten ihre Nistplätze lediglich. „Die Natur lässt sich nicht so leicht beeinflussen“, sagte Seidl vergangenen Oktober. (pak)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare