1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

144 Teilnehmer bei Sternesammler-Aktion des Gewerbeverbandes

Erstellt:

Kommentare

Übergabe der 500 Euro Preisgeld: Vater Günter Frey, Mutter Simone Frey und Gewinner Ignaz Frey mit Franz Höfelsauer, Vorsitzender BDS-Gewebeverband Fürstenfeldbruck.
Übergabe der 500 Euro Preisgeld (von links): Vater Günter Frey, Mutter Simone Frey und Gewinner Ignaz Frey mit Franz Höfelsauer, Vorsitzender BDS-Gewebeverband Fürstenfeld- bruck. © Privat

Fürstenfeldbruck – Im vergangenen Jahr musste die „Sternesammler-Aktion“, die der Brucker Gewerbeverband seit einigen Jahren unter dem Dach der Stadtmarketinggruppe in der Adventszeit gemeinsam mit den Brucker Geschäftsleuten veranstaltet, wegen des Corona-Lockdowns ausfallen. „Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir heuer die Aktion wieder aufleben lassen konnten“, sagte der Vorsitzende des Gewerbeverbandes, Franz Höfelsauer.

Auch diese Aktion ist eine der vielen Maßnahmen, um die Kaufkraft in der Stadt zu binden und den Einzelhandel zu stärken.Die „Weihnachtsstern-Sammler-Aktion“, an der sich 42 Geschäfte des Gewerbeverbandes beteiligten, begann am Wochenende vor dem ersten Advent und endete einen Tag vor Heilig Abend. Die 144 Teilnehmer sorgten durch ihr Mitmachen dabei für einen Gesamtumsatz von 28.800 Euro. Auch hier hat Corona seine Spuren hinterlassen, denn 2019 waren noch 271 Karten eingegangen. „Ich hoffe, dass im Advent 2022 Corona der Vergangenheit angehört und wir wieder eine größere Beteiligung haben werden“, blickt Höfelsauer zuversichtlich nach vorne.

So erhielten auch diesmal die Kunden beim Einkauf bei den teilnehmenden Händlern je zehn Euro Einkaufswert einen Stern, den sie auf die Teilnehmerkarte kleben mussten. Sobald die Karte mit 20 Sternen voll beklebt war, konnte sie bei „An&An“ in der Pucher Straße abgegeben werden. Dabei gab es bereits einen kleinen Sofortgewinn in Form eines Geschenkgutscheins in Höhe von fünf Euro. Zusätzlich nahm die Karte an der Hauptverlosung mit der Chance auf 500 Euro in bar teil.

Konnte die Auslosung des Hauptgewinns 2019 noch öffentlich auf dem Brucker Christkindlmarkt stattfinden, so musste sie aufgrund der Corona-Pandemie diesmal im Rathaus durchgeführt werden. Unter den Augen von Gewerbeverbandschef Höfelsauer, sowie zwei weiteren Vorstandsmitgliedern, Kassier Johann Buchfelner und Beisitzerin Juliane Egert, zog Oberbürgermeister Erich Raff im Rathaus aus den 144 Teilnehmern den Hauptgewinn von 500 Euro. Groß war die Freude über das zusätzliche Weihnachtsgeschenk beim zehnjährigen Ignaz Frey aus Grafrath.

red

Auch interessant

Kommentare