Die neuen Azubis der Stadtwerke Fürstenfeldbruck freuen sich auf den Ausbildungsstart.
+
Die neuen Azubis der Stadtwerke Fürstenfeldbruck freuen sich auf den Ausbildungsstart.

Start für drei Auszubildende ins Berufsleben

Ausbildung bei den Stadtwerken

Fürstenfeldbruck – Für drei junge Menschen ist der 1. September ein besonderer Tag. Der Mittwoch bedeutet für alle den Einstieg ins Berufsleben und den Beginn einer Ausbildung bei den Stadtwerken Fürstenfeldbruck.

Sebastian Meinhold beginnt seine Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, für Felix Mittelhammer und Tim Heldeisen startet die Ausbildung zum Elektroniker mit der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik.

Zunächst stand für alle die offizielle Begrüßung durch Geschäftsführer Jan Hoppenstedt, die Ausbildungsleitung und den Betriebsrat an. Im Anschluss ging es für die drei Neueinsteiger gleich richtig los. Um den Einstieg zu erleichtern, die Aufgabenfelder eines Stadtwerks zu verstehen und schon einmal die wichtigsten Ansprechpartner kennenzulernen, fand in der ersten Woche die „Stadtwerkerallye“statt. „Ein guter Einstieg ist uns sehr wichtig, daher geben wir den Auszubildenden ausreichend Zeit, um unser Unternehmen erst einmal kennenzulernen“, erklärt Petra Felber, Leiterin Personal.

„Der Wert von gut ausgebildeten jungen Menschen für ein Unternehmen steigt stetig. Qualifizierte Fachkräfte sind sehr gefragt und bilden das Rückgrat eines jeden Unternehmens. Das ist ein Grund dafür, warum wir unsere Spezialisten von morgen selbst ausbilden“, so Jan Hoppenstedt.

red

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare