1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Betrunkener Pkw-Fahrer flüchtet

Erstellt:

Kommentare

Der Fahrlehrer und sein Schüler, die in dem angefahrenen Lkw saßen, konnten sich ein Teilkennzeichen des Unfallflüchtigen merken.
Der Fahrlehrer und sein Schüler, die in dem angefahrenen Lkw saßen, konnten sich ein Teilkennzeichen des Unfallflüchtigen merken. © Symbolbild: PantherMedia / Chalabala

Maisach – Ein 69-jähriger Münchener fuhr am 16. Mai gegen 19.20 Uhr mit einem Fahrschul-Lkw in Maisach auf der Emmy-Nöther-Straße, von der Frauenstraße kommend, in Richtung Otto-Hahn-Straße. Als ein 35-jähriger Moorenweiser mit seinem Pkw, von links kommend, nach rechts in die Emmy-Nöther-Straße einbog, geriet dieser zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Stromhäuschen.

Anschließend wurde er zurück auf die Fahrbahn gedrückt und prallte gegen die linke Seite des entgegenkommenden Lkw. Ohne anzuhalten setzte er seine Fahrt fort. Der Fahrlehrer und sein 18-jähriger Fahrschüler konnten sich ein Teilkennzeichen merken. Eine Olchinger Polizeistreife nahm daraufhin den Verkehrsunfall auf.

„Gegen 19.40 Uhr wurde der Polizei von einem anderen Verkehrsteilnehmer ein Pkw-Fahrer mit einem auffälligen Fahrverhalten (überhöhte Geschwindigkeit und gefährliche Überholmanöver) in Moorenweis mitgeteilt“, erklärt Polizeihauptkommissar Hermann Mitterer. „Der Mitteiler konnte einer hinzugerufenen Fürstenfeldbrucker Polizeistreife zeigen, in welches Wohnanwesen der Fahrer des verdächtigen Fahrzeuges, auf das auch das Teilkennzeichen von der Verkehrsunfallflucht in Maisach zutraf, gegangen ist.“

Unfallfahrer schnell ermittelt

Als Fahrer konnte daraufhin ein 35-Jähriger ermittelt werden. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von über 1,5 Promille festgestellt. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein konfisziert.

Den 35-Jährigen erwarten jetzt Strafanzeigen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, einer Gefährdung des Straßenverkehrs und der Beleidigung, da er den Zeugen mit einem ausgestreckten Mittelfinger beleidigt haben soll. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Die Polizeiinspektion Olching bittet Zeugen, die den Verkehrsunfall oder eine auffällige Fahrweise des unfallflüchtigen, schwarzen Mercedes auf dem Weg nach Moorenweis bis etwa 19.40 Uhr beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 08142 2930 zu melden.

pi

Auch interessant

Kommentare