Nahmen freudig den Jugendpreis entgegen: Die Pfadfinder vom Parsbergstamm, Susanne Freiwald vom DigiClub und Vertreter der Pfarrjugend Don Bosco.
+
Nahmen freudig den Jugendpreis entgegen (erste Reihe von links): Die Pfadfinder vom Parsbergstamm, Susanne Freiwald vom DigiClub und Vertreter der Pfarrjugend Don Bosco.

»Mit Kopf, Herz und Hand«

Drei Gewinner bei der Verleihung des Jugendpreises

  • Claudia Becker
    VonClaudia Becker
    schließen

Germering – „Endlich wieder eine Veranstaltung“, mit diesen Worten beginnt Oberbürgermeister Andreas Haas seine Rede zum Jugendpreis. Wenn auch in kleinem Rahmen, so sollte es doch der Freude über den Anlass keinen Abbruch tun. Zum dritten Mal verlieh der Rotary Club gemeinsam mit der Stadt Germering den Jugendpreis. Gewinnen konnten neben Gruppen auch Einzelpersonen, die sich sozial oder im Umweltschutz engagieren.

Zu den glücklichen Preisträgern zählt auf dem dritten Platz die stellvertretende Vorsitzende des DigiClubs Susanne Freiwald. Den zweiten Platz machte die Pfarrjugend Don Bosco, für die stellvertretend Simone Neubauer und Florian Linner vor Ort waren. Vom Preisgericht als Sieger ausgezeichnet wurden die Pfadfinder des Parsbergstamms. Vertreten wurde dieser vom Vorstand, bestehend aus Maxim Werner, Johannes Vitt und Maximilian Koller. Dotiert wurden die Preise mit 500, 1.000 und 1.500 Euro.

Monika Jagusch, Präsidentin des Rotary Clubs Germering, betonte, dass zu einem Ehrenamt drei Dinge gehörten: Der Einsatz von Kopf, Herz und Hand. „Es braucht Ideen, Begeisterung und Leidenschaft sowie das gewisse Fingerspitzengefühl in der Jugendarbeit“, erklärt Jagusch. Und genau für das, was damit geschaffen wird, wollen sich die Rotarier bei den Jugendlichen mit diesem Preis bedanken.

Becker

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare