1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Faire Woche Germering

Erstellt:

Kommentare

Die Faire Woche findet vom 10. bis 24. September in Germering statt.
Die Faire Woche findet vom 10. bis 24. September in Germering statt. © Stadt Germering

Germering – „#fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ – unter diesem Motto beschäftigt sich die Faire Woche im Jahr 2021 bundesweit mit der Frage, welchen Beitrag der Faire Handel zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen sowie nachhaltigem Wirtschaften leisten kann.

Durch die Corona Pandemie wurde die Bedeutung des stabilen Wirtschaftssystems in Deutschland verstärkt ins Bewusstsein gerückt. Für Millionen Menschen weltweit gelten jedoch ganz andere Rahmenbedingungen. Besonders im Globalen Süden werden die Menschen unter unwürdigen und gefährlichen Arbeitsbedingungen ausgebeutet, ohne auch nur eine Chance auf Bildung oder eine gesicherte Zukunft zu haben.

Die Veranstaltungen im Rahmen der Fairen Woche sollen dazu beitragen, das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für die schwierigen Bedingungen weltweit zu schärfen und sich ihrer eigenen Rolle im System bewusst zu verstehen– denn nur so kann es gelingen, einen sozio-ökologischen und ökonomischen Wandel zu bewirken.

Deshalb lädt die Fairtrade-Stadt Germering, vertreten durch die Fairtrade-Steuerungsgruppe, alle Interessierten ein, sich auf Vorträgen, Führungen, Ausstellungen etc. zu diesem Thema zu informieren. Die diversen Veranstaltungen in diesem Jahr werden in Kooperation mit der Fairtrade-Steuerungsgruppe, der Frauen Union, der Weltoffen-Germering Weltladen eG, der Germeringer Malschule, der Pfarrkirche St.Martin (kath.) und der Pfarrkirche Dietrich-Bonhoeffer (ev.) auf die Beine gestellt.

Das facettenreiche Programm mit allen Details finden Sie hier.

Das Programmheft erhalten Sie auch im Foyer des Rathauses sowie in den Germeringer Geschäften mit Fairtrade-Produkten.

Für alle Veranstaltungen, die nicht im Freien stattfinden, ist eine vorherige Anmeldung beim jeweiligen Veranstalter erforderlich. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen der Corona-Pandemie ist die Anzahl der Teilnehmenden teilweise beschränkt. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen ist bis zum jeweiligen Vortag möglich.

Es gelten die im Zeitraum der Fairen Woche gültigen Infektionsschutzregelungen. Bitte informieren Sie sich daher vorab über die für Sie geltenden Bestimmungen.

Auch interessant

Kommentare