1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Leonhardifahrt findet statt: Votivamt, Segnung und Zug durch Brucker Innenstadt am 30. Oktober

Erstellt:

Kommentare

Pferde und festlich geschmückte Kutsche fährt wegen Leonhardifahrt durch Hauptstraße FFB.
Nach einer Corona-Pause findet die Leonhardifahrt durch die Brucker Innenstadt am 30. Oktober 2021 wieder statt. © Archivfoto

Fürstenfeldbruck – Die Brucker Leonhardifahrt wird zu Ehren des heiligen Leonhard veranstaltet und seit 1966 in der heutigen Form gepflegt. 1743 gelobten die Bürger während einer Viehseuche ein Votivamt.

Am Samstag, 30. Oktober, ist es wieder soweit: Um 13.30 Uhr findet das Votivamt vor der Kirche St. Leonhard statt. Danach folgt die Segnung aller Teilnehmer des Zuges und im Anschluss der Festzug durch die Innenstadt. Es beteiligen sich herausgeputzte Pferde, festlich geschmückte Truhen- und Motivwägen und zahlreiche Kutschen. Blaskapellen und Spielmannszüge umrahmen die Leonhardifahrt musikalisch. Die Stadt freut sich, wenn Besucher die Veranstaltung durch den Erwerb des Leonhardi-Abzeichens unterstützen. Corona-Sicherheitsmaßnahmen: Die Zuschauenden werden gebeten, sich entlang des gesamten Umzugswegs aufzustellen. Sollte der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden können, wird das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske empfohlen.

Straßensperrungen

Wegen der Leonhardifahrt am 30. Oktober von 11.30 bis 18 Uhr werden Teile der Innenstadt gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Zu- und Abfahrt zur Kirchstraße erfolgt wie immer über die Garten- und Weiherstraße, zur Bullachstraße über den Hof der Bibliothek und den Stadtpark. Die Haltestellen der MVV-Regionalbuslinien in dem betroffenen Bereich werden nicht angefahren. Die Stadt bittet, die Fahrgastinformationen des ÖPNV zu beachten. Informationen dazu gibt es zudem unter www.lra-ffb.de/mobilitaet-sicherheit/oepnv/aktuelles/fahrgastinformationen. Die Taxi-Standplätze werden von der Hauptstraße an die Maisacher Straße verlegt.

Zudem wird ein Teil des Volksfestplatzes für die Teilnehmer des Umzuges abgetrennt, damit zum einen die Pferde ungestört ein- und ausgeladen werden können, aber auch die Fußgänger und Autofahrer nicht in Konflikt mit Ross und Reiter kommen. An der Dr.-Lorenz-Lampl-Straße wird der Absperrpfosten entfernt, so dass Besucher den Parkplatz an diesem Tag auch von dort aus anfahren können.

Leonhardi-Hoagart

Am 30. Oktober um 19.30 Uhr veranstaltet die Stadt außerdem ihren Leonhardi-Hoagart und bringt damit aktuelle und vielfältige Volksmusik im Kleinen Saal des Veranstaltungsforums Fürstenfeld auf die Bühne. Karten ab 17 Euro gibt es beim Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum, Telefon 08141 6665 444, oder online unter www.reservix.de.
red

Auch interessant

Kommentare