In Germering, Eichenau und Olching wird das mobile Impfen angeboten.
+
In Germering, Eichenau und Olching wird das mobile Impfen angeboten.

Sonderimpfaktionen im Landkreis Fürstenfeldbruck

Mobile Impfaktionen in Germering, Eichenau und Olching

Landkreis – Da sich die Lage rund um die Corona-Pandemie immer weiter zuspitzt, haben das Brucker Landratsamt und die Stadt Olching reagiert und bieten deshalb weitere mobile Impfaktionen im Landkreis an. In den kommenden Tagen werden diese in Germering, Eichenau und Olching stattfinden.

Am Freitag, 26. November, findet von 13.30 bis 19 Uhr auf dem Volksfestplatz in Germering, Marktstraße 4a, eine Sonderimpfaktion Moderna für Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen statt. Es werden keine anderen Impfstoffe angeboten.

Am Tag darauf, Samstag, 27. November, von 9.30 bis 15 Uhr, werden auf dem Volkfestplatz in Germering alle Impfstoffe angeboten. Zur Auswahl stehen für Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen der mRNA Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna sowie der Vektorimpfstoff von Johnson&Johnson. Dieser Impftermin ersetzt den ursprünglich an diesem Tag im GEP geplanten Termin. Eine Terminvereinbarung ist bei keiner der mobilen Impfaktionen in Germering erforderlich, jedoch werden Bürger gebeten, sich hier zu registrieren. Laut Landratsamt müsse jedoch mit Wartezeiten gerechnet werden.

Am Sonntag, 28. November, von 12 bis 16 Uhr, findet eine Sonderimpfaktion in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr im Feuerwehrhaus in Eichenau, Tannenstraße 12, statt. Zur Auswahl stehen für Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen der mRNA Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna sowie der Vektorimpfstoff von Johnson&Johnson. Eine Registrierung und Terminvereinbarung unter www.impfzentren.bayern ist zwingend erforderlich.

Impfaktion der Stadt Olching

Eine mobile Impfaktion veranstaltet die Stadt Olching am Montag und Dienstag, 29. sowie 30. November, in Kooperation mit dem Impfzentrum Fürstenfeldbruck in der Turnhalle Heckenstraße. Am Montag wird ausschließlich Moderna verimpft, am Dienstag, Moderna, Biontech und Johnson & Johnson. Wenn das jeweilige Kontingent erschöpft ist, kann der Impfstoff nicht mehr verimpft werden. Es sind Erst- und Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen möglich. Boosterimpfungen werden ab frühestens 5 Monaten nach der Zweitimpfung durchgeführt. Auch hier ist keine Terminvereinbarung erforderlich. Die Impfungen werden von einem Impfteam des Impfzentrums Fürstenfeldbruck verabreicht. Um den bürokratischen Aufwand auf ein Mindestmaß zu reduzieren und dadurch so viele Impfungen wie möglich durchführen zu können, wäre es ideal, dass sich möglichst alle Impfwilligen vorab auf der Internetseite des Bayerischen Impfzentrums registrieren. Am Montag wird von 13.30 bis 18.30 Uhr und am Dienstag von 9 bis 13 Uhr geimpft. An den Impfpass und den Personalausweis/Pass ist zu denken.  

Besonderheiten zum Alter: Es können Jugendliche ab 12 Jahren geimpft werden, aber nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, wenn sie jünger als 16 sind. Ab 16 auch ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten, dafür aber mit dem entsprechenden RKI-Formblatt mit Unterschrift der Eltern.           

red

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare