Seit Juli verstärkt Annegret Mitterer-Kettenberger das ÖPNV-Team im Landratsamt Fürstenfeldbruck in der Öffentlichkeitsarbeit.
+
Seit Juli verstärkt Annegret Mitterer-Kettenberger das ÖPNV-Team im Landratsamt Fürstenfeldbruck in der Öffentlichkeitsarbeit.

Neue Mitarbeiterin

ÖPNV-Stabsstelle im Landratsamt Fürstenfeldbruck verstärkt Mobilitätsberatung und Fahrgastinformation

Landkreis Fürstenfeldbruck – Das Team der Stabsstelle Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landratsamt Fürstenfeldbruck wird seit kurzem bei der Öffentlichkeitsarbeit verstärkt, um die Mobilitätsberatung und Fahrgastinformation weiter auszubauen.

Im Landkreis schreiten die Entwicklungen und Angebotserweiterungen für den ÖPNV mit großen Schritten voran. Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird es erneut Leistungsausweitungen und Verbesserungen im gesamten RegionalBus-Verkehr geben. Auch die Digitalisierung der Mobilität schreitet voran, ebenso die Planungen der Mobilitätstationen. Das erfordert eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Fahrgäste.

„Wir haben in den letzten Jahren enorm in den ÖPNV mit seinem RegionalBus-Angebot und dem MVV-RufTaxi investiert. Nur, was nützen die besten Angebote, wenn sie keiner kennt? Dazu ist eine professionelle Kommunikation unerlässlich. Unsere Mobilitätsangebote müssen alle Menschen im Landkreis erreichen und dazu bedarf es vielfältiger Formen der Kommunikation in unterschiedlichsten Bereichen und auf allen Informationskanälen, die es gibt“, erklärt Landrat Karmasin zu den Bewerbungsmaßnahmen.

Ziel aller Bemühungen ist es, noch mehr Fahrgäste für umweltfreundliche Fahrten zu gewinnen, damit Klimaschutz und Verkehrswende vor Ort aktiv gelebt werden. Eine gute Öffentlichkeitsarbeit sichert die Akzeptanz und damit auch die Wirtschaftlichkeit des ÖPNV. Der Landkreis konnte seine Fahrgastzahlen kontinuierlich steigern, bereits vor der Pandemie nutzen jährlich zehn Millionen Fahrgäste den Busverkehr und über 100.000 Fahrgäste das RufTaxi. Jetzt gilt es, wieder an diese Bilanz anzuschließen und die Zahlen weiter auszubauen.

Annegret Mitterer-Kettenberger

Seit Juli verstärkt Annegret Mitterer-Kettenberger in Teilzeit das Team der Stabsstelle ÖPNV in der Öffentlichkeitsarbeit. Dabei übernimmt sie Aufgaben wie die Vorbereitung und Umsetzung von Kampagnen zur Bewusstseinsbildung, die Bewerbungen in Printprodukten und online, die Pflege der Homepage, die Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen und die Herstellung und Verteilung von Fahrplanmedien.

Mitterer-Kettenberger bringt beste Voraussetzungen zur Bewältigung der Herausforderungen mit: Nach dem Studium der Kunstgeschichte an der LMU München arbeitete sie in der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Schlösserverwaltung. Im Anschluss folgte bis zum Wechsel in das Landratsamt Fürstenfeldbruck eine freiberufliche Tätigkeit in der Museumspädagogik und als Assistenz in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Museum Fürstenfeldbruck.

„Mobil sein im Alltag und in der Freizeit ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Mitwirken zu können, ihnen dabei wichtige Informationen zu vermitteln, ist eine kreative wie sinnvolle Tätigkeit, auf die ich mich sehr freue“, erklärte Mitterer-Kettenberger. Zu erreichen ist sie unter Telefon 08141 519-5871 oder per E-Mail unter oepnv@lra-ffb.de.

red

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare