1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Osterferienbetreuung bei der Germeringer AWO

Erstellt:

Kommentare

Die Kinder spielen ausgelassen das Piratenspiel Peter Pan.
Die Kinder spielen ausgelassen das Piratenspiel Peter Pan. © AWO Germering

Germering – In den beiden Wochen der Osterferien konnten Eltern von Germeringer Grundschulkindern die Ferienbetreuung der AWO buchen. „Insgesamt 80 Kinder wurden in den zwei Wochen betreut”, berichtet Dagmar Frech-Baumeister, Leiterin der Ferienbetreuung. „Besonders freuen wir uns, dass die Kinder die Hygienemaßnahmen auch in den Ferien gut umgesetzt haben und die beiden Testungen pro Woche allesamt negativ ausfielen.”

Der Start in die Ferien verläuft in allen Betreuungswochen gleich: Es gibt eine Schnitzeljagd, in deren Rahmen die Kinder sich untereinander sowie die Räumlichkeiten, die Betreuungskräfte und auch die Regeln kennenlernen. Diese Art hat sich in den letzten Jahren gut bewährt und löst bei den Ferienkindern großen Spaß aus.

Jedes Jahr steht die AWO-Ferienbetreuung unter einem Motto. Passend zum diesjährigen Thema „Disney“ standen die Osterwochen unter den Einzelmotti „Peter Pan“ und „Aladdin“ mit entsprechendem Literaturangebot. So lernten die Kinder beispielsweise etwas über Walt Disneys Anfänge, seine Erfindungen und was Disney heute alles zu bieten hat. Zudem wurden Kurzfilme aus den Anfangszeiten des Konzerns besprochen, bevor die Kinder selbst aktiv wurden: Es wurde eine Mickey Mouse Pinata gebastelt, ein Daumenkino hergestellt, Superhelden gemalt und ein Disneypark nachgebaut.

Darüber hinaus fehlte es den Kindern nicht an Bewegung. In der „Peter Pan“-Woche konnten sich die Kinder im Nimmerland bei Piratenspielen beweisen. Ein bewährtes Ballspiel wurde kurzerhand in „Disney Ball“ umgeändert und so konnten viele lustige Disney-Namen in das Spiel eingebracht werden. Die üblichen Spielgeräte sowie der Sportplatz der Grundschule an der Kleinfeldschule wurden ebenfalls ausgiebig bespielt, bevor beide Wochen mit dem obligatorischen Ferienkino ausklangen.

Während der Ferienbetreuung wurden viele neue Freundschaften geschlossen.
Während der Ferienbetreuung wurden viele neue Freundschaften geschlossen. © AWO Germering

Beliebt ist die Ferienbetreuung nicht nur bei den Eltern, die ihre Kinder während ihrer Arbeitszeit in gute Hände geben können, sondern bei den Kindern selbst. Wie auch beim Betreuungspersonal kommen Schüler aller Grundschulen des Ortes zusammen, so dass neue Freundschaften entstehen und der Austausch über die eigene Schule hinweg besteht. Für die Kinder eine gute Möglichkeit, ihre Sozialkompetenzen zu erweitern und zusätzliche Bekanntschaften zu machen.

Wollen auch Sie ihr Kind in die Ferienbetreuung geben?

Nähere Informationen zur Ferienbetreuung gibt es bei der Geschäftsstelle der AWO Germering oder beim Team der Ferienbetreuung.

red

Auch interessant

Kommentare