1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Mehr Platz für die Feuerwehr 

Erstellt:

Kommentare

Der Spatenstich für den Anbau erfolgte am 22. November. Im Dezember 2022 soll er fertiggestellt sein.
Der Spatenstich für den Anbau erfolgte am 22. November. Im Dezember 2022 soll er fertiggestellt sein. © Stadt Germering

Germering – Das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr in der Augsburger Straße platzt aus allen Nähten. Rund 250 Einsätze halten die aktuell 85 aktiven Feuerwehrmänner und -frauen auf Trab. Und um mehr Platz für sie zu schaffen, fand nun der Spatenstich für den lange herbeigesehnten Anbau an das Feuerwehrhaus statt. In gut einem Jahr soll er fertiggestellt sein.

Bereits am 2. November war offizieller Baubeginn für das L-förmige Gebäude. Auf 680 Quadratmetern Grundfläche wird es demnächst sieben neue Fahrgassen, eine Atemschutzwerkstatt, eine Werkstatt mit Materiallager und zwei barrierefreie Drei-Zimmer-Wohnungen für Betriebsangehörige geben. Damit wird das 30 Jahre alte Feuerwehrhaus ordentlich aufgewertet.

Die Baukosten sollen nach aktuellen Schätzungen rund 5,5 Millionen Euro betragen. „Das Ganze ist, wie Sie sich vorstellen können, kein ganz billiges Projekt. Darum freuen wir uns sehr, dass uns von der Regierung von Oberbayern, der KfW und dem Kommunalen Wohnungsbau eine staatliche Förderung bewilligt wurde“, schließt Oberbürgermeister Andreas Haas seine Begrüßung.

Mit dem Erweiterungsbau stößt das Gelände dann jedoch an seine Kapazitätsgrenze. Für die nächsten 20 bis 30 Jahre solle es erst einmal reichen, meinte Kommandant Michael Kleiber. Wenn alles nach Plan laufe, könne man die Einweihung des Anbaus im Frühjahr 2023 mit einem großen Fest feiern.

red

Auch interessant

Kommentare