1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Wintereinbruch sorgt für mehrere Unfälle im Landkreis Fürstenfeldbruck

Erstellt:

Kommentare

Auf Grund des Wintereinbruchs kam es im Landkreis Fürstenfeldbruck zu einigen Unfällen.
Auf Grund des Wintereinbruchs kam es im Landkreis Fürstenfeldbruck zu einigen Unfällen. © Symbolbild: PantherMedia / candy18

Landkreis Fürstenfeldbruck – Mit dem ersten richtigen Schneefall kam es am Montag, 29. November, auf den Straßen im westlichen Landkreis Fürstenfeldbruck zu zahlreichen Unfällen. 

Am Vormittag rutschte um 9.30 Uhr eine 19-jährige Adelshofenerin auf der Hörbacher Straßen in Althegnenberg mit ihrem VW in einer Kurve in den Gegenverkehr und stieß seitlich mit einem entgegenkommenden Ford zusammen. Es entstand nur ein Sachschaden von 6.000 Euro.

„Gegen 17.45 Uhr kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen Moorenweis und Dünzlbach, nachdem ein 22-jähriger Mammendorfer aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen mit Sommerreifen bestückten Mercedes verlor und mit dem entgegenkommenden Toyota einer 61-jährigen Moorenweiserin kollidierte“, erklärt Polizeihauptkommissar Oliver Erhardt zum zweiten Vorfall. Beide wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Auch zwei Radfahrer stürzten aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse. Um 10.20 Uhr verunfallte ein 82-jähriger Fürstenfeldbrucker auf dem Radlweg, nachdem ihm der Vorderreifen beim Bremsen wegrutschte. Der Rentner kam mit einer ausgekugelten Schulter in ein Krankenhaus. Das gleiche Schicksal ereilte um 18.50 Uhr einen 58-jährigen Emmeringer, der mit seinem Fahrrad auf der schneebedeckten Fahrbahn in der Unteren Au stürzte. Er zog sich hierbei nur leichte Verletzungen zu.  

Um 18.50 Uhr landete eine 29-jährige Seefelderin auf der B 471 zwischen Schöngeising und Fürstenfeldbruck mit ihrem Ford im Straßengraben. An ihrem Pkw entstand ein Schaden von 3.000 Euro.

red

Auch interessant

Kommentare