1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Kreisbote

Zehnjährige stürzt bei Zirkusnummer in Puchheim drei Meter in die Tiefe

Erstellt:

Kommentare

Die Feuerwehr Puchheim Ort leuchtete den Hubschrauber-Landeplatz aus und sperrte nach dem Zirkusunfall die Straße
Die Feuerwehr Puchheim Ort leuchtete den Hubschrauber-Landeplatz aus und sperrte nach dem Zirkusunfall die Straße. © Feuerwehr Puchheim Ort

Puchheim - Ausgerechnet in der letzten Vorführung des Wanderzirkus „King“ kam es zu einem tragischen Unfall.

„Ein zehnjähriges Mädchen stürzte am Samstag, 8. Januar, gegen 17.30 Uhr hierbei bei der eigenen Luftakrobatik-Aufführung und fiel aus einer Höhe von etwa drei Metern ungesichert auf den Boden“, berichtet Polizeihauptmeisterin Manuela Urban. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde das Mädchen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. „Der Landeplatz wurde mittels Lichtmast ausgeleuchtet und die Eichenauer Straße aufgrund der Sichtbehinderung durch den aufgewirbelten Schnee kurzzeitig gesperrt“, berichtet die Feuerwehr Puchheim Ort von ihrem dortigen Einsatz. Laut Germeringer Polizei wurde das Mädchen nicht lebensbedrohlich verletzt.
red

Auch interessant

Kommentare