Thema: Heimat im Wandel

Jetzt anmelden für die Kreiskulturtage 2017

Landkreis – Die Kreiskulturtage 2017 werfen ihren Schatten voraus. Künstler können sich ab sofort um die Teilnahme bewerben.

Die Kulturtage stehen diesmal unter dem Motto „Heimat im Wandel – eine sommerliche Begegnung“. Sie gehen vom 28. Juli bis 20. August 2017 über die Bühne.

Der Landkreis Fürstenfeldbruck sucht Künstler, die mit mit Ideen, Veranstaltungen, Projekten oder Beiträgen zum Thema beitragen möchten. Bewerben können sich Kulturschaffende, aber auch Vereine, Kulturinitiativen oder Schulen, die einen deutlichen Bezug zum Brucker Landkreis aufweisen.

Eine Jury entscheidet bis spätestens Anfang Januar 2017, welche Veranstaltungen stattfinden und bezuschusst werden. Die ausge-wählten Beiträge werden in einem zentralen Programmheft ansprechend präsentiert. Bewerbungsschluss ist der 30. November diesen Jahres.

Ziel ist es, dem Begriff „Heimat“ auf vielfältige Weise begegnen zu können. „Heimat“ könne für einen Ort oder eine Landschaft stehen, für eine Erinnerung oder auch nur für eine Sehnsucht nach Vertrautem. Thema der Kunstwerke könnten etwa Veränderungen sein. Denkbar sind verschiedene Genres, etwa bildende Kunst, Musik, Theater oder Literatur.

Der Anmeldebogen

sowie Richtlinien können unter der Telefonnummer (0 81 41) 51 93 71 oder per E-Mail an kultur@lra-ffb.de angefordert werden.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach

Kommentare