Auch der Affe wird in der Ausstellung zu sehen sein. foto: tb

Afrika

Kunst im Gewächshaus

Fürstenfeldbruck – Die Sommer-Ausstellung der Brucker Freizeitmaler findet am Freitag, 15. Juli, im Gewächshaus der Gärtnerei Würstle statt. Bereits zum achten Mal stellt die Gruppe ihre Werke dort aus. Die Veranstaltung hat sich in dieser Zeit zu einer Art Fest im Sommer entwickelt.

Das Thema in diesem Jahr ist Afrika. Auf den Bildern sind neben Landschaften Alltagsszenen und Tiere zu sehen. Zusätzlich thematisieren die Künstler die deutsche Geschichte in Afrika, die Apartheid und den Hunger in vielen Regionen des Kontinents. Die Gruppe verspricht, dass die Werke so unterschiedlich wie die 15 Mitglieder sind. Die Eindrücke reichen von detailgetreu-realistisch bis hin zu abstrakten Darstellungen. Ebenso breit gefächert ist das Spektrum der angewandten Techniken: von Kreide über Aquarell über Acryl bis zu Airbrush. Laut eigener Aussage wollen die Künstler eine Atmosphäre schaffen, in der man sowohl feiern als auch Anregungen aufnehmen kann.

Die Ausstellung beginnt am Freitag, 15. Juli, 19 Uhr, in der Gärtnerei an der Flurstraße 55. Auch am Samstag, 16. Juli, sind die Bilder zwischen 9 und 13 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist ganztägig frei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare