+
Betrunkener Fahrer baut Unfall und kann sich nicht mehr erinnern wo. 

Polizeibericht

Betrunkener baut Unfall und kann sich nicht mehr erinnern

Am Mittwochnachmittag griff die Polizei bei Landsberied einen betrunken Fahrer auf. Er hat wohl bei seiner Fahrt einen Unfall gebaut, an den er sich nicht mehr erinnern konnte.

Schöngeising/Landsberied – Einem Anwohner fiel am Mittwochnachmittag ein Renault auf, der in Schlangenlinien fuhr. Er verfolgte den Fahrer und konnte ihn bei Landsberied aufhalten bis die Polizei eintraf. Dort wurde bei dem Fahrer ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von drei Promille ergab. Auf die Fragen der Beamten, wo er denn her käme, konnte der Fahrer keine Auskunft geben. Er konnte sich an den Verlauf seiner Fahrt nicht mehr erinnern. Am Renault wurden jedoch frische Unfallspuren festgestellt die bis jetzt noch keinem Unfall zugeordnet werden konnten. 

Nun bittet die Polizei darum, dass sich mögliche Geschädigte mit frischen Unfallschäden in der Dienststelle unter (0 81 41) 61 20 melden sollen. Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag zwischen 12 und 15.30 Uhr im Raum Fürstenfeldbruck oder der näheren Umgebung. 

Dem betrunkenen Fahrer wurde umgehend der Schlüssel und der Führerschein abgenommen. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maschinenführer nur fünf Minuten weg: Dieb klaut Laser
Diebstahl an der Baustelle für das neue Rathaus in Gröbenzell: Ein Unbekannter hat am helllichten Tag ein Rotationslasergerät mitgehen lassen.
Maschinenführer nur fünf Minuten weg: Dieb klaut Laser
Jayden Priston aus Althegnenberg
Das erste Baby von Stephanie und Michael Mbaru wurde jetzt im Brucker Kreisklinikum geboren. Jayden Priston erblickte um kurz nach fünf Uhr morgens das Licht der Welt. …
Jayden Priston aus Althegnenberg
Zwei Autos in Flammen: War es Brandstiftung?
In Puchheim sind in der Nacht auf Montag zwei abgestellte Autos niedergebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.
Zwei Autos in Flammen: War es Brandstiftung?
Spurwechsel: Asylhelfer rufen zu Demonstration auf
Asylhelferkreise im Landkreis rufen zu einer Demonstration auf. Ihr Motto: „Spurwechsel: Recht auf Arbeit und Ausbildung für alle Geflüchteten.“ 
Spurwechsel: Asylhelfer rufen zu Demonstration auf

Kommentare