+
Beispielfoto

Landsberied

Feldweg bleibt ohne Asphalt

Der Feldweg zwischen Flurstraße und Brucker Straße wird nicht asphaltiert. Der Gemeinderat hatte sich Gedanken gemacht, die Verbindung besser zu befestigen.

Landsberied -  „Der Weg bleibt so staubfrei“, argumentierte Hans Märkl (Grüne) für eine Asphaltdecke. Das wäre für die Anwohner des nahen Wohngebiets, welches vom Feldweg umschlossen wird, von Vorteil. Der Unterhalt sei auch nicht zu vernachlässigen, da ständig neue Schlaglöcher entstehen würden. Robert Beier (CSU/WDG) sah ebenfalls Bedarf: „Ich fahre die Straße tagtäglich.“ Über den Feldweg und die gekieste Flurstraße kommt man vom Landsberieder Osten nach Babenried und umgekehrt, ohne ein Wohngebiet durchfahren zu müssen. „Wir sollten die Straße nicht überbewerten und zur Hauptstraße machen“, meinte dagegen Johannes Trischberger (CSU/WDG) zum Verkehrsaufkommen. Hauptsächlich seien dies Anlieger. Zu den Kosten meinte Bürgermeisterin Andrea Schweitzer (FW/Einigkeit): „Hier ist sicher einiger Unterhalt da, aber nicht exorbitant teuer.“ Es gebe auch keine Klagen der Anwohner bisher wegen Staubbelästigung. Eine Asphaltierung koste bestimmt über 9000 Euro, sagte Schweitzer. Der Gemeinderat entschied sich knapp dafür, alles beim Alten zu belassen.    fd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleinste Feuerwehr des Landkreises feiert 110. Geburtstag
Eine der kleinsten Feuerwehren im Landkreis feiert ein großes Jubiläum. Die Wehr in Günzlhofen wurde 1908 gegründet. Den 110. Geburtstag feiern die Floriansjünger mit …
Kleinste Feuerwehr des Landkreises feiert 110. Geburtstag
Volksfest Maisach: Am Freitag strömt das erste Festbier
Bier, Bratwurst und Blasmusik: Am Freitag gibt Bürgermeister Hans Seidl mit dem Anzapfen der ersten Mass den Startschuss für die Maisacher Festwoche. Zum 44. Mal …
Volksfest Maisach: Am Freitag strömt das erste Festbier
Stadt billigt Zuschuss: Wanderers können die neue Saison planen
Die Eishockey-Wanderers spielen in der neuen Saison freiwillig in der untersten Liga. Weniger trainiert wird deshalb aber nicht. Der Hauptausschuss gewährte dem Verein …
Stadt billigt Zuschuss: Wanderers können die neue Saison planen
Literatur-Tausch jetzt auch in Gröbenzell
Bücherschränke erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nun bietet auch Gröbenzell diese Möglichkeit des Schmökerns an acht Stationen an. Gesucht werden außerdem …
Literatur-Tausch jetzt auch in Gröbenzell

Kommentare