Die Absolventen aus dem Kreis Bruck: (unten v.l.) Hubert Steber (Maisach), Andreas Hackl (Grafrath), Florian Mokosch (Moorenweis), Maximilan Schlammerl (Olching), Johannes Thurner (Frauenberg) mit (hinten v.l.) Amtschef Hans-Jürgen Gulder, Bauernkreisobmann Johann Drexl, Anton Wörle (Vize-Vorsitzender Prüfungsausschuss) und Josef Riedlberger (Vorsitzender Prüfungsausschuss). tb-Foto: Martin Bräutigam

Ausbildungsabschluss

Freisprechungsfeier der Landwirte

Landsberied – 35 Landwirte aus den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech sind im Rahmen einer Feierstunde im Dorfwirt freigesprochen worden.

Als Freisprechung bezeichnet man den Abschluss der Ausbildungszeit eines Auszubildenden in einem Handwerksberuf. Die 35 Absolventen hatten ein Berufsgrundschuljahr mit Lehrgängen zur Landtechnik und Tierhaltung und zwei betriebliche Lehrjahre absolviert. Die Ausbildung endete mit einer anspruchsvollen Abschlussprüfung, die praktische und schriftliche Teile enthält.

Im Rahmen der Freisprechungsfeier gestatteten die Absolventen Christoph Schamberger aus Prittriching und Verena Huster aus Weil den Zuhörern einen kleinen Einblick in den Ablauf ihrer Ausbildung. Sie stellten dabei klar, dass sie es nicht bereuen, sich für diesen Beruf entschieden zu haben.

Die Fürstenfeldbrucker Kreisbäuerin Gabriele Waldleitner sowie der Fürstenfeldbrucker Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Johann Drexl, gratulierten den Absolventen, ebenso die stellvertretende Landrätin Martina Drechsler.

Bester ist in diesem Jahr Christoph Schamberger aus Prittriching (Kreis Landsberg/Leck) mit einem Notendurchschnitt von 1,39. Der Beste aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ist Maximilian Schlammerl aus Olching mit einer Note von 1,84.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Schwerverletzte bei Unfall
Landkreisgrenze - Sechs Schwerverletzte, darunter ein in Lebensgefahr schwebender Bub, und zwei total zerstörte Autos: Das sind die verheerenden Folgen eines Unfalls, …
Schwerverletzte bei Unfall

Kommentare