+
 

Langfinger beim Hosen-Klau in Baumarkt erwischt

Einfallreich war er ja, doch am Ende nutzte das einem Dieb in Germering auch nichts. Er wurde von der Polizei festgenommen.

Germering - Der 61-jährige hatte sich am Dienstag im Hagebaumarkt einfach mitten im Laden eine neue Arbeitshose unter seine Kleidung gezogen. Darin versteckte er auch ein USB-Kabel. Anschließend tauschte er seine alten gegen neue Arbeitsschuhe. Die eigenen Treter versteckte er im leeren Schuhkarton. Das fiel offenbar niemandem auf. Doch dann wurde der Mann wohl unvorsichtig. Der Ladendetektiv beobachtete ihn dabei, wie er eine Packung Schraubaufsätze und ein Multifunktionswerkzeug einsteckte. Den Kassenbereich konnte der Mann noch ohne zu bezahlen passieren. 

Dann hielt ihn der Detektiv auf. Bei ihrer Durchsuchung staunten die Polizisten nicht schlecht, wie Sprecher Andreas Ruch sagt. Insgesamt hatte das Diebesgut einen Wert von exakt 222,84 Euro. Zusätzlich fanden die Polizisten heraus, dass der 61-Jährige im April in einem Baumarkt bei Trudering ebenfalls auf Beutezug gegangen war. Deshalb nahmen die Beamten den Ladendieb mit auf die Wache. Er musste 100 Euro zahlen, dann wurde er entlassen. Nun erwartet ihn eine Anzeige. tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Die Serie von Anrufen falscher Polizeibeamten in der Region setzt sich fort. Insgesamt 21 telefonische Betrugsversuche dieser Art wurden der Kriminalpolizei …
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Brucker machen ihre City schmucker
Verkehr und Abgase sind zwar nicht aus der Innenstadt zu bekommen. Trotzdem versucht zumindest Franz Höfelsauer alles, um „die Verweildauer in Brucks City angenehmer zu …
Brucker machen ihre City schmucker

Kommentare