Lindauer Autobahn

LED-Leuchten gegen Tunnelsperre

 Die häufigen Tunnelsperren wegen ausgelöster Höhenkontrollen auf der Lindauer Autobahn nerven die Autofahrer. Nach Berichten des Münchner Merkur hat die Autobahndirektion reagiert. 

Landkreis Zusätzliche Schilder und LED-Leuchten sollen Lkw-Fahrer noch deutlicher auf die zulässige Höhe in den Tunneln bei Etterschlag und Eching hinweisen.

Die Höhenkontrolle war immer wieder ausgelöst worden, seit bei der Tunnelsanierung Lichtschranken eingebaut wurden. Sie schlagen Alarm, wenn zu hoch beladene Lkw sie passieren. Tatsächlich kam es immer wieder zu langen Staus, weil nach dem Alarm die Ampeln an den Tunneleinfahrten auf rot springen. Erst wenn die Polizei die Situation geklärt hat, kann der Verkehr wieder fließen. Zu hoch waren vornehmlich die Wagen lokaler Unternehmer.

Inzwischen darf auf dem Abschnitt Richtung Lindau wieder 100 Stundenkilometer gefahren werden. Wegen Kontrollen an der Sicherheitstechnik in den Tunneln wird die A 96 dort in der Nacht auf Montag zeitweise gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Auf dem Fußmarsch vom S-Bahnhof Germering-Harthaus nach Hause wurde ein Puchheimer (18) am frühen Dienstagmorgen von drei Männern beraubt. Sie schlugen ihn auch.
18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Was ist einfacher? Als Deutscher finnischen Tango zu tanzen oder als Finne zu jodeln? Beim Festnachmittag des Deutsch-Finnischen Clubs Puchheim zum zehnjährigen Bestehen …
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Vor fast 40 Jahren haben die Eheleute Adelheid und Klaus Lindner mit Fürstenfeldbruck einen festen Wohnort gefunden. Eine noch längere Konstante ist ihre Ehe.
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt
Mitten in Fürstenfeldbruck ist ein Mann am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war mit seinem sechs Monate alten Baby unterwegs. 
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt

Kommentare