Mit einem Konzert in Zeulenroda ist das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen den Landkreisen Bruck und Greiz gefeiert worden. Foto: tb

Mit Thüringen

Lieder auf 25 Jahre Landkreis-Freundschaft

Fürstenfeldbruck – Nach der Wende ist der Landkreis Fürstenfeldbruck offiziell eine Partnerschaft mit dem Landkreis Zeulenroda (heute: Landkreis Greiz) in Thüringen eingegangen. Jetzt wurde das 25-jährige Bestehen gefeiert.

Am 28. Juni 1991 haben die beiden Landkreise die Partnerschaftsvereinbarung unterschrieben. Rund um den Tag der Deutschen Einheit ist nun der Sängerkreis Fürstenfeldbruck auf Chöre aus dem Landkreis Greiz und den Posaunenchor Zeulenroda getroffen – zu einem Konzert in der Dreieinigkeitskirche in Zeulenroda. 60 Sänger hatten sich aus Bruck auf den Weg gemacht. Sängerkreis-Chef Herbert Klückers hatte alles ein Jahr lang vorbereitet. So stand unter anderem die Besichtigung des Deutsch-Deutschen Museums in Mödlareuth und des Vogtlandmuseums in Plauen auf dem Programm; zudem gab’s Stationen an der Göltzschtalbrücke und in der Stadt Greiz.

Höhepunkt war aber natürlich das Konzert – zu Beginn erklang Beethovens „Ode an die Freude“. Die Chöre aus dem Landkreis Greiz hatten vorwiegend traditionelles Liedgut gewählt. Der Sängerkreis Fürstenfeldbruck unter der Leitung von Kreischormeister Anton Trohorsch und seinem Stellvertreter Thomas Huppertz brachte Lieder zum Thema „Einheit und Freundschaft“ zum Vortrag, darunter auch „Freiheit“ von Marius Müller Westernhagen.

Greiz’ Landrätin Martina Schweinsburg, die bereits bei der Gründung der Partnerschaft im Amt war, berichtete von schönen Begegnungen in all den Jahren und sagte, sie hoffe, dass die Freundschaft weiter wachsen werde. Klückers überbrachte eine Grußbotschaft von Landrat Thomas Karmasin: Er wünsche sich eine lebendige Verbindung. Das Konzert endete passend mit dem Lied „Der Freundschaft Band – Ein Lied für Europa“.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Bis die Stimmzettel nach der Bundestagswahl ausgezählt waren, dauerte es heuer in einigen Kommunen länger. In der Region Fürstenfeldbruck war Olching Spitzenreiter.
Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Seit 1981 hat sich Brigitte Speck im Kindergarten St. Michael in Jesenwang für die Kinder eingesetzt. Nun wurde die langjährige Leiterin in den Ruhestand verabschiedet.
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Unfall auf der B471
Eine 57-jährige Autofahrerin hat am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall auf der B 471 zwischen Grafrath und Schöngeising verursacht. 
Unfall auf der B471
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?
Maisachs neue Mitte ist fast fertig – zumindest die Gebäude. Doch was ist mit den Straßen? Die innerörtliche Achse wird bald zur Ortsstraße abgestuft und soll neu …
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?

Kommentare