Sepp Raith ist erleichtert, dass das Gericht sein Recht am Haberfeldtreiber bestätigt hat.

Liedermacher Sepp Raith siegt im Plagiatsprozess

Adelshofen/München - Der Liedermacher Sepp Raith aus Nassenhausen kann aufatmen: Im Plagiats-Prozess um das Lied „Der Haberfeldtreiber“ hat er einen Erfolg gegen seinen Kollegen Hanse Schoierer erzielt.

Das Landgericht München I bestätigte Raith als Urheber und verbot Schoierer, das Lied aufzuführen und zu nutzen. Schoierer war mit dem Titel bekannt geworden. Der Haberfeldtreiber mit dem Refrain „I bin a Haberfeld-, Haberfeld-, Haberfeldtreiber, raucha, saufa, vogelwuide Weiber“ war durch eine Coverversion der Troglauer Buam in jedem Bierzelt zu hören.

Sepp Raith zeigte sich gestern sehr erleichtert. „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, ich war in den letzten Tagen so richtig durchgerüttelt.“ Gefeiert habe er seinen Sieg nicht. „Ich habe mir nur eine Tasse Kaffee gekauft und gespürt, wie die Anspannung von mir abfällt.“ Das Urteil zeige, dass man sich nicht am geistigen Eigentum eines anderen vergreifen dürfe. Viele Freunde hätten ihn angerufen und gratuliert. „Es ist wichtig, dass die Urheberrechte gewahrt werden. Das war mir und meinen Kollegen ein großes Anliegen.“ Die Arbeit für ihn und seinen Anwalt sei aber noch nicht vorbei. „Das Lied wurde breit vermarktet.“ So gebe es etwa Notenblätter, auf denen Schoierer als Urheber angegeben werde. „Diese alten Sachen muss man aus dem Verkehr ziehen.“

Raith hatte geklagt, weil er Melodie und erste Strophe des Liedes Ende der 90er-Jahre komponiert habe. Bei der Verhandlung im Dezember hatte Schoierer Zeugen aufgefahren, die belegen sollten, dass es das Lied schon früher gab. Doch sie konnten sich nur vage erinnern. Nun muss Schoierer Auskunft darüber geben, in welchem Umfang er das Werk genutzt hat. Erst danach kann Schadensersatz berechnet werden. gut/mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Das Klinikum Fürstenfeldbruck läuft im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server befallen. Die Kripo ermittelt. Klinik-Vorstand gibt Neuigkeiten …
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Enno W. Steffens ist nicht mehr Geschäftsführer der Brucker Stadtwerke. OB Raff hat ihn auf Veranlassung des Aufsichtsrates am Dienstagvormittag freigestellt.
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Nachdem ein Computervirus die Kreisklinik lahmgelegt hatte, kehrt langsam wieder Normalität ein. Das Haus könne wieder von Sankas angefahren werden, sagte Klinikchef …
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt

Kommentare