Udo Litterscheid ist tot

Tiefe Bestürzung in der Redaktion

Unser Handball-Reporter ist tot: Tagblatt und Sportler trauern um Udo Litterscheid

Fürstenfeldbruck - Die unfassbar traurige Nachricht erreichte uns am späten Freitagnachmittag: Udo Litterscheid, der Handball-Experte der Tagblatt-Redaktion, ist tot.

Udo Litterscheid wurde nur 49 Jahre alt. Tragisch auch die Umstände, wie er in seiner Wohnung in Utting gefunden wurde: In der Sportredaktion, mit der Litterscheid üblicherweise mehrmals täglich Kontakt hatte, wunderte man sich, dass für das Wochenende noch keine Berichte von ihm eingetroffen sind. Auf Anrufe und Mails wurde nicht reagiert. Der Sportredakteur informierte deshalb einen mit Litterscheid befreundeten Fußballtrainer aus Schondorf, der sich sofort auf den Weg ins benachbarte Utting machte. Der fand Litterscheid dann tot in der Wohnung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare