Aktuelles in Kürze

Lkw nietet Laterne um

In der Nacht auf Sonntag ist in Mammendorf an der Eichenstraße eine massive Laterne umgefahren worden. 

Mammendorf - Der zuständigen Polizei in Fürstenfeldbruck wurde am Sonntag gegen 9 Uhr ein über der Fahrbahn liegender Laternenmast gemeldet. Vertreter der Feuerwehr Mammendorf und der Stadtwerke Fürstenfeldbruck mussten mit Flexwerkzeug anrücken, um den Masten zu beseitigen. 

Die Polizei vermutet, dass ein Lkw beim Rangieren in der Stichstraße den Masten umgefahren hat. Womöglich hat dies der Fahrer gar nicht bemerkt. Die im Umfeld parkenden Lastwagen wurden vorsorglich überprüft – jedoch ohne Erfolg. Tatsache ist, dass roter Lackabrieb auf der Laterne gesichert werden konnte. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer (0 81 41) 61 20.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maisach erhebt Kaution bei Baumfällungen bis zur Nachpflanzung
Die Gemeinde will den Baumbestand im Ort sichern. Daher gilt ab sofort: Wer einen Baum fällt und nachpflanzen muss, muss 600 Euro hinterlegen, bis der neue Stamm steht.
Maisach erhebt Kaution bei Baumfällungen bis zur Nachpflanzung
Kottgeisering regelt das Bauen im Ortskern
Wie stark soll der Kottgeiseringer Ortskern nachverdichtet werden? Über diese Frage diskutierten sich die Gemeinderäte in der Sondersitzung zum Rahmenplan die Köpfe …
Kottgeisering regelt das Bauen im Ortskern
Die Stadt Germering feiert wieder drei Tage lang
Die dritte Auflage des Stadtfestes „Germering feiert“ beginnt am Freitag, 20. Juli, um 16 Uhr auf dem Platz vor der Stadthalle. Drei Tage lang wird die als Ersatz für …
Die Stadt Germering feiert wieder drei Tage lang
Kicken und Kindern Gutes damit tun
Spaß hatten alle Teams bei der neunten Auflage von „Kicken für Kinder“. Genauso stark war aber auch wieder das Gefühl, unheilbar kranken Kindern des JoMa-Projekts …
Kicken und Kindern Gutes damit tun

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.