+
Pfarrer Josef Heiß segnet das neue Löschfahrzeug LF 10, ehe es an die Feuerwehr-Kommandanten übergeben wird.

Neues Fahrzeug für Feuerwehr

Aufkirchen löscht auf Hightech-Niveau

Aufkirchen – Die Feuerwehr hat am Sonntag beim Dorffest ihr neues Auto weihen lassen.

Das Löschgruppenfahrzeug (LF) 10 wurde von Pfarrer Josef Heiß gesegnet und durch Bürgermeister Josef Nefele offiziell an die beiden Kommandanten Martin Heiß und Thomas Hackl übergeben.

Der neue Untersatz, Fabrikat Lentner, löst das mittlerweile 45 Jahre alte LF 8 ab. Es verfügt über einen Allradantrieb, kann 1200 Liter Löschwasser transportieren und ist zudem mit einer Schaummittel-Löscheinrichtung ausgestattet. Ein pneumatischer Lichtmast mit sechs 1000 Watt starken Xenonscheinwerfern macht auch nächtliche Einsätze problemlos möglich. Das LF 10 ist außerdem mit vier Atemschutzeinrichtungen versehen. Das Fahrzeug war mit 280 000 Euro entsprechend teuer. Der Freistaat hat einen Zuschuss von 70 000 Euro gewährt.

Bei der Fahrzeugweihe waren alle Ortsvereine und die Feuerwehren der Gemeinde Egenhofen mit Fahnenabordnungen anwesend. Die Feuerwehren der beiden namensgleichen Gemeinden Aufkirchen in Mittelfranken und Aufkirchen im Südtiroler Hochpustertal waren ebenfalls mit Abordnungen gekommen.

Beim Dorffest nach der Weihe konnten die Gäste alte Feuerwehrgerätschaften, Urkunden und Zeitungsberichten bis zum Gründungsjahr 1908 einsehen. Die Ausstellung wurde vom Ehrenkommandanten Hans Kistler zusammengestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Autos krachen gegen Bäume
Landkreis – Manchmal gibt es seltsame Zufälle: Innerhalb von nur drei Stunden sind am Dienstag drei Autofahrer gegen Bäume gekracht – ein vierter folgte am Mittwoch. …
Vier Autos krachen gegen Bäume
Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt

Kommentare