+
Noch gilt dort Tempo 40: Die Situation an der Brucker Straße in Gernlinden auf Höhe des Spielplatzes. 

In Maisach

An den Ortseinfahrten: 16 Smiley-Displays sollen Autofahrer bremsen

  • schließen

An den Ortseinfahrten mahnen demnächst insgesamt 16 fest installierte Verkehrsdisplays zum Langsam-Fahren. Der Gemeinderat genehmigte die Investition einstimmig.

Maisach –  Vorerst sollen die Anzeigen für ein Jahr an den jetzigen Standorten montiert bleiben, dann erfolgt ein Bericht im Gemeinderat und die Entscheidung, ob die Standorte günstig sind.

Das sind die Standorte der Verkehrsdisplays

Folgende Positionen wurden beschlossen: in Maisach an der Alten Brucker Straße Höhe der Moserstraße und am Abzweig in die Frauenstraße, an der Frauenstraße am Ende des Gewerbegebiets, an der Lusstraße Höhe Realschule und an der Schulstraße von Diepoltshofen kommend; in Gernlinden an der Brucker Straße vor der Berlepschstraße, an der Merian- Höhe Verdistraße ortseinwärts, an der Ganghofer Straße Höhe Rudolf-Diesel-/Wettersteinstraße und Höhe Am Gut.

In Germerswang wird das Tempo an der Luitpoldstraße ortseinwärts gemessen, in Rottbach an der Weiherhauser Straße von Überacker kommend und an der Stefansberger Straße von Oberlappach kommend. Zudem sind drei Displays für Überacker bestellt. Sie sollen montiert werden an der Fußberger Straße ortseinwärts Höhe Kalksandsteinwerk, an der Rottbacher Straße von Rottbach kommend und an der Bergstraße auf Höhe Sportgelände. Letzter Standort ist an der Route von Malching nach Obermalching Höhe Sportheim.

Unterschriften aus Gernlinden

Aus Gernlinden waren in jüngster Zeit Klagen gekommen, dass Autofahrer zu schnell fahren würden. Es wurden Unterschriften für eine Ausweitung von Tempo 30 auf die Brucker- und Merianstraße gesammelt – dort gilt derzeit noch 50 beziehungsweise 40. Das Thema steht am Donnerstag auf der Tagesordnung des Gemeinderats. Die Sitzung beginnt um 19.30 Uhr. Die Gernlindener wurden von den Initiatoren der Unterschriftensammlung zu einer „Protest-Radtour“ zur Sitzung nach Maisach aufgerufen. Bürgermeister Hans Seidl (CSU) hatte den Initiatoren bei der Übergabe der Unterschriften die Verkehrsdisplays als erste Verbesserungsmaßnahme genannt.  

Auch interessant: Der Fliegerhorst Fürstenfeldbruck auf dem Weg in die zivile Zukunft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christen ziehen durch Germering und Unterpfaffenhofen - Prozessionsroute muss wegen Pfingst-Unwetter geändert werden
Die Prozessionen zu Fronleichnam stehen sinnbildlich für das wandelnde Gottesvolk. Auch in Germering und Unterpfaffenhofen machten sich die Christen auf den Weg.
Christen ziehen durch Germering und Unterpfaffenhofen - Prozessionsroute muss wegen Pfingst-Unwetter geändert werden
Blaulicht-Ticker: Unbekannter hinterlässt nach Unfall einen Zettel mit falscher Telefonnummer
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Unbekannter hinterlässt nach Unfall einen Zettel mit falscher Telefonnummer
Niklas Alex aus Germering
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Saskia Schneeberger und Alex Grünwald aus Germering. Ihr Sohn Niklas Alex kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Der Bub …
Niklas Alex aus Germering
Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen
Jubiläum bei der Freiwilligen Feuerwehr in Emmering: Mit 150 Jahren zählt sie zu den ältesten Feuerwehren im Landkreis. Dementsprechend wird dieser besondere Geburtstag …
Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen

Kommentare