+
Glückwunsch: Katharina und Leonhard Helfer mit Rathauschef Hans Seidl und Pfarrer Terance Palliparambil.

Germerswang

60 Jahre Ehe: Sie sind immer im Gespräch

Vor über 60 Jahren haben sich Katharina und Leonhard Helfer beim Hausball in Germerswang kennengelernt. Nach sechs Jahrzehnten Ehe dürfen sie nun ihre Diamantene Hochzeit feiern.

Germerswang – 

Weit auseinander haben sie damals nicht gewohnt. Sie ist gebürtige Oberlappbacherin, er seit jeher Germerswanger. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Wege bald kreuzten. Anschließend ging es ziemlich schnell. Mit 20 Jahren haben die beiden 1959 in St. Michael geheiratet und sind in Germerswang sesshaft geworden. Seitdem sind sie fest integriert: „Sie sind ehrenamtlich aktiv in allen Bereichen und eine große gesellschaftliche Stütze“, sagte Bürgermeister Hans Seidl, als er zum Gratulieren vorbeikam.

Rund 28 Jahre lang war Leonhard Helfer Jugendleiter im Schützenverein, seine Frau zehn Jahre Schriftführerin. „Er hat beispielsweise auch die aufwendigen Auswärtsschießen organisiert“, berichtet Katharina Helfer.

Seit 1990 ist der 80-Jährige als Mesner in der Kirche aktiv. „Anfangs war ich nur ein paar mal eingeplant als Aushilfe“, sagt der Ehemann und lacht. Daraus wurde ein Job, den er seit 29 Jahren bis heute ausübt. Weitere 30 Jahre war er bei Wind und Wetter mit den Sternsingern unterwegs. Als Dank kam auch Pfarrer Terance Palliparambil zum Gratulieren und überreichte einen Rosenkranz aus Indien.

Die ehrenamtliche Arbeit hat das Paar auch durch eine schwere Lebensphase begleitet und geleitet: Mit 48 Jahren erlitt der gelernte Spengler und Installateur einen Betriebsunfall. Zeitweise war sogar zu fürchten, dass er sein Bein verliert. Gezwungenermaßen wurde Leonhard Helfer zum Frührentner. Doch mit seiner Frau an der Seite habe er immer alles durchgestanden.

In der freien Zeit hat er sich den Umgang mit dem Computer beigebracht. Außerdem sind die Helfers viel an der frischen Luft: Täglich geht es für zwei Stunden mit dem Hund in die Natur. Und der Garten wird noch selbst gepflegt. „Das ist das Geheimnis der Gesundheit“, erklärt das Paar. Eine große Stütze sind der Sohn und die Schwiegertochter. Drei Mal im Jahr fahren sie zusammen in den Urlaub. Das nächste Mal an Ostern an den Gardasee. Dort wollen die Jubilare nochmals auf ihre lange Ehe anstoßen. Wie haben sie es geschafft, so lange harmonisch miteinander zu leben? „Man muss viel reden und aushandeln“, erklärt Helfer. Und seine Frau ergänzt: „Nicht nur aushandeln, sondern auch aufeinander eingehen und Kompromisse machen.“ CHRISTOPH RIEGEL

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im ehemaligen Modehaus: Weiterer Italiener in der Brucker Innenstadt
Seit einem Jahr steht das ehemalige Modehaus Kohl leer. Jetzt wird es neu belebt – mit einem italienischen Gourmet-Restaurant. Ein Münchner Investor hat das teils …
Im ehemaligen Modehaus: Weiterer Italiener in der Brucker Innenstadt
34-Jähriger geht auf Polizisten los - Jugendliche filmen den Einsatz mit ihren Handys
Die Polizei hat am Karfreitag in Germering einen aggressiven 34-Jährigen in Gewahrsam genommen, der auf Polizisten losging. Jugendliche filmten das.
34-Jähriger geht auf Polizisten los - Jugendliche filmen den Einsatz mit ihren Handys
Vom Lieblingsmotiv zur lebenslangen Begleiterin
 Udo und Gerda Grossek lieben sich seit 60 Jahren. Zum Jubeltag erzählt das Diamantpaar aus dem gemeinsamen Leben.
Vom Lieblingsmotiv zur lebenslangen Begleiterin
500 Kilo Legosteine für eine Megastadt
Zum zehnten Mal versammelten sich kleine Legofans in der Freien Evangelische Gemeinde, um aus dem Nichts eine Stadt zu schaffen. Im Ferienprogramm hat das mittlerweile …
500 Kilo Legosteine für eine Megastadt

Kommentare