Die Baustelle auf der Merianbrücke beim Tagblatt-Besuch. Die Träger sollen Anfang Juni eingesetzt werden. archiv: pw
+
Die Baustelle auf der Merianbrücke beim Tagblatt-Besuch. Die Träger sollen Anfang Juni eingesetzt werden.

Maisach

Baustelle an der Merianbrücke: Das ist der Stand der Dinge

  • Helga Zagermann
    vonHelga Zagermann
    schließen

Marcus Greulich vom Bauamt hat dem Gemeinderat von der Baustelle Merianbrücke berichtet. Bisher habe alles in den mit der Deutschen Bahn abgestimmten Gleissperrzeiten reibungslos wie geplant umgesetzt werden können.

Maisach – Die beschädigten Brückenträger wurden entfernt. Und in der Woche vor Pfingsten wurde im Werk der erste neue Träger betoniert. Am 5. Juni sollen die neuen Teile in Gernlinden angeliefert werden. Die Träger werden dann in den Nächten auf 6. und auf 7. Juni eingesetzt.

Greulich sprach von leichten Mehrkosten – „aber nicht so schlimm wie anfangs befürchtet“. Nicht genau beantworten wollte er, ob das Projekt im Zeitplan liege. Gottfreid Obermair (FW) hakte mehrmals nach, wann man wieder über die Brücke gehen und fahren könne. Greulich sagte, man liege zwar bisher im Zeitplan. Aber er könne nicht vorhersagen, ob weiterhin alles so gut klappe.

Beim Tagblatt-Besuch auf der Baustelle hieß es vor einiger Zeit, man werde wohl Ende August fertig. Aber in der Sitzung wollte Greulich keinen Monat nennen. Er bestätigte Obermair aber auf Nachfrage („Wird es wenigstens vor Weihnachten noch was?“), dass das Projekt sicher in diesem Jahr abgeschlossen werde.

Bürgermeister Hans Seidl (CSU) ergänzte, dass man abwarten müsse, wie sich die neuen Teile einbinden lassen. Und man könne nicht sofort die Fugen zwischen alten und bestehenden Bauteilen füllen.    zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare