Einjähriges Kind verbrüht

Deshalb landete der Heli vor dem Rathaus

Maisach - Am Samstag musste ein Rettungshubschrauber vor dem Maisacher Rathaus landen. Der Grund: Ein häuslicher Unfall mit einem Kleinkind.

Die Landung des Hubschraubers auf dem Vorplatz des Maisacher Rathauses war spektakulär. Der Grund für den aufwendigen Einsatz am Samstagvormittag aber war schlimm: Ein einjähriges Kind hatte sich daheim heftig verbrüht.

Das Kind hatte eine Tasse von der Anrichte nehmen wollen. Doch die Tasse war voll mit heißem Kaffee. Das Kind konnte die Tasse nicht halten und schüttete sich das heiße Getränk über den Arm und Oberkörper.

Das Kind wurde nicht lebensgefährlich verletzt, musste aber mit dem Rettungshubschrauber und einem Kindernotarzt in eine Münchner Klinik zur Behandlung gebracht werden. Es wird wohl keine bleibenden Schäden davontragen. Ein Verschulden der Eltern konnte zunächst nicht erkannt werden, berichtet die Polizei Olching.

tb 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Filmdreh für Aktenzeichen XY: Feuer-Ernstfall in THW-Zentrale
Fürstenfeldbruck - Dreharbeiten zur ZDF-Serie „Aktenzeichen XY“ sind am Dienstagabend außer Kontrolle geraten. Nach einer Pyrotechnik-Panne musste die Feuerwehr …
Bei Filmdreh für Aktenzeichen XY: Feuer-Ernstfall in THW-Zentrale
Entlassung von OB Klaus Pleil - die Hintergründe
Fürstenfeldbruck - Wie berichtet hat der Stadtrat beschlossen, OB Klaus Pleil (BBV) aus dem Amt zu entlassen. Einstimmig sprach sich das Gremium dafür aus, dass der …
Entlassung von OB Klaus Pleil - die Hintergründe
Für 70 Bewohner im Tonwerk hat das 30-Megabit-Zeitalter begonnen
Emmering - Im kleinen und abgelegenen Emmeringer Ortsteil Tonwerk wurde jetzt der Eintritt in das 30-Megabit-Zeitalter bei Kaffee und Kuchen und mit diversen Ansprachen …
Für 70 Bewohner im Tonwerk hat das 30-Megabit-Zeitalter begonnen
Schnelles Internet für kleine Ortsteile
Mittelstetten Die Ortsteile von Mittelstetten sollen endlich schnelles Internet bekommen. Das freut die Gemeinde. Groll schürt dagegen, dass die Telekom die Kabel durch …
Schnelles Internet für kleine Ortsteile

Kommentare