Die Ehrenurkunde für Veronika Sperr (mit Blumenstrauß) hält Landrat Thomas Karmasin. Gastrednerin Verena Bentele steht zwischen Karmasin und der Ehrenpreisträgerin.

Engagement

Ehrenpreis der CSU Maisach geht an Rottbacherin

  • Helga Zagermann
    vonHelga Zagermann
    schließen

Der Neujahrsempfang des CSU-Ortsverbandes ist jedes Jahr dem Ehrenamt gewidmet. Über 200 Gäste, alles Ehrenamtliche aus der Gemeinde, waren der Einladung gefolgt. Der Ehrenpreis der CSU ging an Veronika Sperr aus Rottbach.

Maisach – Sperr kümmert sich um die Pflege der Rottbacher Kirche und der Mariengrotte. Zudem organisiert sie Transporte für die Rumänien- und Russland-Hilfe. „Die Hilfsgüter werden direkt von ihrer Haustür weg zu den bedürftigen Menschen vor Ort gebracht“, sagte Laudator Michael Schamberger.

CSU-Ortschefin Silvia Heitmeir hob in ihrem Grußwort die Wichtigkeit des bürgerschaftlichen Engagements hervor. Hauptrednerin war dann Verena Bentele, zwölffache Paralympics-Siegerin und jetzt Präsidentin des VdK Deutschland. Vize-Bürgermeister Roland Müller (CSU), zugleich VdK-Kreischef, hatte den Kontakt zu ihr hergestellt.

Bentele betonte, dass es in Maisach außerordentlich viel ehrenamtliches Engagement gebe. Dies sei für ein gutes Zusammenleben von enormer Bedeutung. Eindringlich mahnte sie die Notwendigkeit des gesellschaftlichen Zusammenhaltes an.  zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare