Reinhold Bocklet trägt sich ins Goldene Buch ein. Die Vertreter der Gemeinde wollen sich damit für seinen Einsatz bedanken (v.l.): Zweiter Bürgermeister Roland Müller, Bürgermeister Hans Seidl, Dritte Bürgermeisterin Waltraut Wellenstein und Altbürgermeister Gerhard Landgraf. 

Maisacher Festwoche

Eintrag ins Goldene Buch

Am Rande der Festwoche hat sich Erster Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet ins Goldene Buch der Gemeinde eingetragen. 

Maisach – Der in Gröbenzell lebende CSU-Stimmkreisabgeordnete, der anlässlich der Eröffnung der Festwoche vor Ort war, gibt nach jahrzehntelangem Wirken als Europaabgeordneter und in verschiedenen Ministerämtern sowie zuletzt als 1. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, zum Ende der Legislaturperiode sein Landtagsmandat auf.

Für Bürgermeister Hans Seidl war die Auszeichnung deswegen nur folgerichtig. „Reinhold Bocklet war für die Gemeinde und mich jederzeit ansprechbar. Über die Parteigrenzen hinweg hat er sich mit Weitblick, Sachverstand, Akribie zielorientiert für die Belange von Maisach eingesetzt und immer die bestmöglichen Ergebnisse erzielt.“ Maisach habe ihm sehr viel zu verdanken, so Seidl weiter: „Dafür sage ich ihm ein herzliches Vergelt’s Gott.“

Als Beispiele nennt Seidl die Ortsumfahrung von Gernlinden und die Südumgehung über das ehemalige Fliegerhorstgelände, die gerade gebaut wird. Aber auch der Bau des Grünen Zentrum in Puch, für den sich Bocklet immer eingesetzt habe, war Seidl eine Erwähnung wert: „Es ist für die Landwirte in Maisach und Umgebung eine bedeutende Anlaufstelle, in der sie Unterstützung für ihre Arbeit finden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt
Tiefbauarbeiten für schnelles Internet behindern Verkehr
Seit Montag werden drei Wochen lang in mehreren Ortsbereichen Tiefbauarbeiten im Rahmen des Breitbandausbaus durchgeführt. 
Tiefbauarbeiten für schnelles Internet behindern Verkehr
In Grafrath: Tempo 30 für Autos am Bahnhof
Die Bahnhof- und die Waldstraße in Grafrath werden zu einer Tempo-30-Zone. Das beschloss der Gemeinderat einstimmig.
In Grafrath: Tempo 30 für Autos am Bahnhof
Sängerkreis mahnt mehr Wertschätzung der Jugend an
Einerseits gibt es nicht genügend Nachwuchs, andererseits wird er zu wenig gewürdigt. Auf diesen Widerspruch hat Kreis-Chormeister Anton Trohorsch bei der …
Sängerkreis mahnt mehr Wertschätzung der Jugend an

Kommentare