+
Beispielfoto

In Germerswang

Erneut Familiengrab verwüstet

Bereits zum dritten Mal ist das Grab einer Familie in Germerswang verwüstet worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Germerswang - Ein Maisacher (50) zeigte am 7. Januar bei der Polizei an, dass das Familiengrab auf dem Germerswanger Friedhof zum dritten Mal verwüstet worden sei. Die Täter rissen rund 50 Pflanzen aus der Ruhestätte. Der Schaden beträgt etwa 250 Euro. 

Bereits an Allerheiligen 2016 und Weihnachten 2016 wurde gezielt das Familiengrab des Maisachers angegangen. 

Die Polizeiinspektion Olching bittet um Hinweise unter Telefon (08142) 2930. Die Vandalen müssen zwischen dem 6. Januar, 11 Uhr, bis 7. Januar, 07.30 Uhr, aktiv gewesen sein. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt und Finanzamt wollen dem SC Fürstenfeldbruck die Steuerschulden erlassen
Nach einer Sitzung der Fraktionsvorsitzenden am Freitag meldet sich nun Fürstenfeldbruck OB Erich Raff in Sachen SCF zu Wort. Demnach befürwortet die Stadt den Erlass …
Stadt und Finanzamt wollen dem SC Fürstenfeldbruck die Steuerschulden erlassen
Vorzeitiger Abriss wegen Wasserschaden
Nach einem massiven Wasserschaden ist eine gemeindliche Immobilie in der Bahnhofstraße einsturzgefährdet und soll vorzeitig abgerissen werden. Das entschied jetzt der …
Vorzeitiger Abriss wegen Wasserschaden
Transgourmet stellt Anbau-Pläne vor
Der Eichenauer Lebensmittellieferant Transgourmet reagiert auf die Klagen von Anwohner, die den Bau einer Lagerhalle fürchten. Die Bekanntgabe von Planungsdetails soll …
Transgourmet stellt Anbau-Pläne vor
Neuer Diakon für Esting und Olching
 Der im Pfarrverband Esting-OIching eingesetzte Priesteramtskandidat Fabian Köck ist zum Diakon geweiht worden.
Neuer Diakon für Esting und Olching

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.