Ehrungen für die Jahre 2020 und 2021: (sitzend v.l.) Karl Hirsch (seit 40 Jahren Mitglied), Manfred Golibrzuch (50 Jahre dabei), Irmgard Hirsch (40 Jahre), Karin Strobl, Ingrid Halbich, Therese Thurner (alle 50 Jahre), Hermine Reitmayr (40 Jahre), Andrea Maurer (25 Jahre), Sabine Loder, Max Vötter (beide 40 Jahre), (stehend v.l.) Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich, Helmut Wegener (40 Jahre), Markus Kern (25 Jahre), Karl Halbich (50 Jahre), Ingrid Findler, Oliver Hirsch, Richard Hillreiner, Hubert Strauß (alle 40 Jahre) und Schützenmeister Günter Strauß mit dem Protektoratabzeichen. Nachgeholt werden die Ehrungen für 25 Jahre von Stefanie und Harald Herrmann und Elisabeth Mösl-Haas sowie für 40 Jahre von Paul Schmid, Christa und Willi Thoma, Robert Thurner und Annemarie Schnaith.
+
Ehrungen für die Jahre 2020 und 2021: (sitzend v.l.) Karl Hirsch (seit 40 Jahren Mitglied), Manfred Golibrzuch (50 Jahre dabei), Irmgard Hirsch (40 Jahre), Karin Strobl, Ingrid Halbich, Therese Thurner (alle 50 Jahre), Hermine Reitmayr (40 Jahre), Andrea Maurer (25 Jahre), Sabine Loder, Max Vötter (beide 40 Jahre), (stehend v.l.) Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich, Helmut Wegener (40 Jahre), Markus Kern (25 Jahre), Karl Halbich (50 Jahre), Ingrid Findler, Oliver Hirsch, Richard Hillreiner, Hubert Strauß (alle 40 Jahre) und Schützenmeister Günter Strauß mit dem Protektoratabzeichen. Nachgeholt werden die Ehrungen für 25 Jahre von Stefanie und Harald Herrmann und Elisabeth Mösl-Haas sowie für 40 Jahre von Paul Schmid, Christa und Willi Thoma, Robert Thurner und Annemarie Schnaith.

Germerswang

Fahnenband zum 100-jährigen Vereinsbestehen gesegnet

  • Helga Zagermann
    VonHelga Zagermann
    schließen

Nun haben die Mitglieder des Schützenvereins Almrausch ihr 100-Jähriges nachgefeiert. Im kleinen Rahmen zwar, aber bei bestem Wetter. Wie Schützenmeister Günter Strauß sagt: „Es war ein herrlicher Tag, sodass das Jubiläum einen würdigen Abschluss gefunden hat.“

Germerswang – Im Mittelpunkt stand wie berichtet das Fahnenband, das sich der Verein zum runden Geburtstag geleistet hatte. Bei einer Freiluft-Messe mit Pater Harald Schondorf wurde es gesegnet. Die Festdamen trugen ein Gedicht vor, dann steckte Anna Strauß das Band an die Fahne. Musikalisch umrahmt wurde die Messe von den Germerswanger Luitpoldmusikanten. Festredner waren Bürgermeister Hans Seidl, zugleich Schirmherr, Landrat Thomas Karmasin und Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich. Alle drei bekamen als Geschenk einen überdimensionalen Flaschenöffner. Strauß sagte dazu: „Den kann man nicht verlegen, der ist immer zu finden.“ Auch der Gauschützenmeister hatte Geschenke dabei, nämlich für den Verein: Plaketten vom Deutschen Sportschützenbund, vom Bayerischen Sportschützenbund und vom Schützengau Fürstenfeldbruck zum 100-Jährigen. Als Überraschung für den Vorsitzenden Strauß, ausgeheckt vom Vorstand hinter seinem Rücken, gab es für ihn das Protektoratabzeichen seiner Königlichen Hoheit Herzog Franz von Bayern. zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare