+
Das neue Kinderbecken im Freibad Mammendorf.

Steigende Besucherzahl

Freibad zu laut: Maisach droht Anwohner-Klage

  • schließen

Dunkle Wolken über dem Maisacher Freibad: Eine Anwohnerin fühlt sich durch Lärm der Badegäste gestört und hat einen Anwalt eingeschaltet.

Maisach –  Sie überlegt, gegen den Betrieb der Freizeiteinrichtung zu klagen.

Die Auseinandersetzung schwelt seit mehr als einem Jahr, wurde aber erst jetzt durch eine Äußerung in der Gemeinderatssitzung öffentlich. Dort ging es um die Sanierung des Bades. Auf Tagblatt-Nachfrage berichtet Bürgermeister Hans Seidl (CSU), dass es eine Klageandrohung einer Nachbarin gebe. Sie wohne in der Reihenhaussiedlung südlich des Freibades und fühle sich durch Lärm gestört. Der Rathauschef räumt ein, dass es lauter geworden ist: Weil die Besucherzahlen zuletzt gestiegen sind.

Lärmwerte werden noch eingehalten

Das liege an der Attraktivitätssteigerung durch das neue Kinderbecken. Seidl betont aber auch, dass die vorgeschriebenen Lärmwerte noch eingehalten werden. Das Landratsamt, das die Gemeinde eingeschaltet hatte, bestätigte zuletzt die Sicht der Maisacher Verwaltung, so Seidl. Der Bürgermeister betont aber auch, dass man am oberen Ende der Lärmgrenze angelangt sei. Lauter dürfe es nicht mehr werden, sonst bekomme die Gemeinde ein Problem – auch wenn das Freibad vor der Siedlung gebaut wurde.

Seidl ist der Ansicht, dass der Bestand der Einrichtung gesichert sei und die Gemeinde derzeit nichts unternehmen müsse. Trotzdem stehe man in Gesprächen mit dem Anwalt der Anwohnerin. Die Nachbarin fordert, dass das Bad nicht noch attraktiver wird. Und der Bürgermeister betont, dass die Gemeinde reagieren werde, sobald das möglich sei: Wenn in ein paar Jahren das Sanitärgebäude neu gebaut werde, wolle man es noch mehr als Riegel zwischen Becken und Wohnsiedlung setzen.  zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 Jahre Liedertafel: Messe als Geschenk
Wenn jemand seinen 100. Geburtstag feiert, gibt es besondere Geschenke. Das erleben nun die Mitglieder der Liedertafel Günzlhofen. Zum Jubiläumsfest bekommen sie eine …
100 Jahre Liedertafel: Messe als Geschenk
„Begegnungen mit Überlebenden werden seltener“
Der 27. Januar ist der Tag der Opfer des Nationalsozialismus. Aus diesem Anlass organisiert der Arbeitskreis Mahnmal Fürstenfeldbruck jedes Jahr eine Gedenkveranstaltung …
„Begegnungen mit Überlebenden werden seltener“
Falkner hilft bei Vergrämung der Saatkrähen
Die Vertreibung von Saatkrähen mit Hilfe eines Falkners aus ihren bevorzugten Kolonien im Erikapark und im Rathauspark scheint zumindest teilweise gelungen. Die dortigen …
Falkner hilft bei Vergrämung der Saatkrähen
Jugendtreff bekommt einen Hotspot
Im Internet zu surfen ist in der Jugendbegegnungsstätte der Gemeinde bisher nicht möglich. Dies soll sich in Zukunft ändern.
Jugendtreff bekommt einen Hotspot

Kommentare