+
Einige der Stempen sind sogar schon verschwunden und mussten ersetzt werden.

Maisach

Fußgängerzone: Autofahrer missachten Absperr-Stempen, sobald sie Gelegenheit dazu haben

  • schließen

Die Absperr-Stempen in der neuen Maisacher Mitte sorgen immer wieder für Ärger. Evi Huttenloher (CSU) sprach das Thema im Gemeinderat an. 

Maisach – Sie ärgert sich vor allem darüber, dass die Pfosten immer wieder entfernt werden und dadurch Flächen in der neuen Fußgängerzone verbotenerweise als Parkplätze benutzt werden. Nun sollen neue Stempen zumindest einen Teil des Problems lösen.

Kaum sind die Stempen weg, kommen die Autos

Am Anfang und Ende der Fußgängerzone, die Bahnhofstraße mit Riedlstraße/Rathaus-Vorplatz verbindet, ist die Durchfahrt für Fahrzeuge durch Stempen abgeriegelt. Wenn aber zum Beispiel eine Lieferung für die Bäckerei kommt, muss (und darf) der Lieferwagen zum Abladen in die Zone hineinfahren. Dafür zieht der Fahrer den Stempen aus der Halterung und legt ihn beiseite. Problematisch wird es dann, wenn der Stempen nicht wieder zurückgestellt wird – Bürgermeister Hans Seidl (CSU) berichtete, dass schon einige Pfosten auf Nimmerwiedersehen verschwunden seien. Dazu kommt, dass die Fläche natürlich befahren und beparkt wird, sobald die Absperrung fehlt.

Wie ein öffentlicher Parkplatz

 Der Rathauschef sagte, man habe schon Kontakt mit der Hausverwaltung gehabt und werde nochmals daran erinnern, dass die Stempen stets wieder angebracht werden müssen. Einfahren dürften nur Lieferanten und Handwerker. Huttenloher, deren Schuhgeschäft um die Ecke liegt, hat dagegen beobachtet, dass die Zone mittlerweile als öffentlicher Parkplatz diene, die Stempen seien meist entfernt.

Ein Teil des Problems wird nun dadurch gelöst, dass die herausziehbaren durch nach unten klappbare Pfosten ersetzt werden sollen: Dann geht die Absperrung wenigstens nicht mehr verloren. Ans Wieder-Hoch-Klappen muss aber trotzdem gedacht werden.  zag

Aktuelle Nachrichten aus Maisach immer bei merkur.de/Maisach.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Am Donnerstag wunderten sich viele Olchinger, dass die Straßen im Zentrum alle plötzlich weiß waren: Der Grund hat nichts mit Schnee zu tun und hielt die Feuerwehr …
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
In der Kürze liegt die Würze: Die SPD nominierte als letzte der in Mammendorf etablierten Parteien ihre Liste für die Gemeinderatswahl. Die Versammlung im Bürgerhaus …
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Eine Frau hat auf einem Parkplatz in Esting  großen Schaden angerichtet. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihren tonnenschweren SUV.
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da
Martin Smolinski war fassungslos. Dem Speedway-Weltmeister wurde vor einem Hotel im schwedischen Göteborg eine seiner Rennmaschinen gestohlen – aus einem verschlossenen …
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da

Kommentare