Familiennachzug 

Container bleiben für Flüchtlinge stehen

  • schließen

Die Container an der Sportstraße in Gernlinden haben schon viele Bewohner erlebt.

Maisach –  Erst waren dort Mädchen und Buben untergebracht, bis ihr neuer Bruder-Konrad-Kindergarten fertig war. Dann zogen Hortkinder ein, die jetzt bald, zum neuen Schuljahr, in den Hort-neubau an der Gernlindner Grundschule wechseln. Nun stehen die nächsten Nutzer fest: Flüchtlinge.

Die Kommune zahlt eine monatliche Miete von rund 7000 Euro für die Modulanlage – und wird das auch weiterhin tun, wie der Gemeinderat beschlossen hat. Künftig sollen in den Containern Flüchtlinge untergebracht werden. Denn Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte haben das Recht auf privilegierten Familiennachzug. Das bedeutet, dass kein Nachweis der Lebensunterhaltssicherung und ausreichenden Wohnraums als Voraussetzung für die Einreise der Familienangehörigen notwendig ist. Das heißt: Die Angehörigen kämen nach Deutschland, würden dann aber auf der Straße stehen.

In Maisach gibt es aktuell einen Fall. Die Eltern eines 17-jährigen Irakers, der an der Otto-Hahn-Straße untergebracht ist, waren zur Anmeldung im Rathaus erschienen. Sie dürfen nicht in einer Flüchtlingsunterkunft einquartiert werden. Es muss ein eigener Wohnraum angemietet werden. Um auf solche Familiennachzüge von Asylbewerbern vorbereitet zu sein, will die Gemeinde die Container an der Sportstraße stehen lassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim
Gröbenzell könnte um 5300 Bürger wachsen
Wie viele Bürger werden in den kommenden Jahren in Gröbenzell leben? Dazu gibt es nun Prognosen.
Gröbenzell könnte um 5300 Bürger wachsen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion