Der Bolzplatz an der Roggensteiner Allee in Eichenau
+
Ein neuer Bolzplatz für Gernlinden? Die Idee liegt momentan auf Eis. Auf dem Foto: ein Bolzplatz in Eichenau.

Ärger um Lärm am Dorfplatz

Angedachter Bolzplatz liegt auf Eis

  • Helga Zagermann
    vonHelga Zagermann
    schließen

Fußball spielende Kinder auf dem Dorfplatz in Gernlinden: Das hatte für Ärger gesorgt und Überlegungen angestoßen. Doch jetzt ist das Thema vom Tisch.

Gernlinden – Im Ortsteil gab es Klagen über Lärm vom Dorfplatz: Kinder und Jugendliche hatten dort Fußball gespielt. Nachdem sich die Beschwerden von Anwohnern gehäuft hatten, war im Rathaus überlegt worden, auf einem Acker an der Sommerstraße einen Bolzplatz zu erstellen und den Lärm dadurch nach außen zu verlagern.

Doch das ist nicht mehr nötig: In der jüngsten Gemeinderatssitzung, als die Angelegenheit auf der Tagesordnung stand, wurde darüber informiert, dass sich die Clique seit etwa sechs Wochen nicht mehr auf dem Dorfplatz trifft. Man könne das Thema deshalb nach Rücksprache mit Jugendreferent Peter Aust (SPD) und Naherholungsreferent Christian Kemether (CSU) zurückstellen.

Weil Heranwachsende am Dorfplatz Fußball gespielt hatten, hatte die Gemeinde ein mobiles Tor am Zaun zum Spielplatz an der Heinzinger Straße aufgestellt. Danach hatten sich die Beschwerden gehäuft. Auch nach 21 Uhr sei noch gespielt worden, heißt es von Anwohnern. Daraufhin wurde das Tor wieder entfernt. Doch es wurde weiter gespielt. Daher stand die Idee im Raum, am Ortsrand an der Sommerstraße ein Gelände für einen Bolzplatz zur Verfügung zu stellen. Bürgermeister Hans Seidl (CSU) hatte bei Gesprächen mit den Heranwachsenden im Oktober 2019 erfahren, dass die bestehenden Fußballfelder am Skateplatz (an der Maisacher Straße) und an der Sportstraße (beim TSV) in den Augen der Kinder und Jugendlichen zu weit weg von ihren Wohngebieten seien.

Auch interessant

Kommentare