+
Erst wenn es perfekt ist, wird es aufgeführt: der Rottbacher Gospelchor mit Leiterin Silvie Milkutat. 

Gospelchor in Rottbach

Ihre Musik weckt die pure Lebensfreude

Vor zehn Jahren gründete sich der Rottbacher Gospelchor. Die Idee dazu hatte Silvie Milkutat, die ihren Lebensgefährten gleich als erstes Mitglied warb. Mittlerweile sind es elf Sänger und eines ist klar: Langweilig wird es nie.

Rottbach – Dass eine Braut auf der eigenen Hochzeit den Chor dirigiert und der Bräutigam dazu Gitarre spielt – nein, das hatte der Pfarrer noch nicht erlebt. Doch Silvie Milkutat und ihr angehender Mann Freddie wollten es so. Nach der musikalischen Einlage kehrten sie vor den Altar zurück und die Trauung wurde fortgesetzt.

Zehn Jahre ist das jetzt her. Die Hochzeit der Dirigentin bot damals die ideale Gelegenheit für einen der ersten Auftritte des Gospelchors Rottbach. Silvie Milkutat hatte die Formation kurz zuvor aus der Taufe gehoben. Sie wollte unbedingt in einem Chor singen, fand aber die Angebote in ihrer ländlichen Umgebung „zu sakral“. „Also dachte ich mir, ich gründe meinen eigenen Gospelchor“, erzählt die 48-Jährige.

Das erste Mitglied zierte sich nicht lange – ihr Lebensgefährte und späterer Ehemann Freddie hatte bereits in München seine eigene Band gehabt. Heute sorgt er an der E-Gitarre gemeinsam mit einem Bassisten und einem Schlagzeuger für die Instrumentalbegleitung der Sänger. Weitere Mitwirkende rekrutierten sich zunächst aus der Nachbarschaft. Inzwischen kommen sie aus Maisach, Olching, sogar München.

Man trifft sich am Freitagabend zum Üben, meist im Kindergarten in Überacker, manchmal in der Rottbacher Kirche, manchmal bei den Milkutats daheim. Dort warten dann Schnittchen und Kuchen, von der Dirigentin persönlich zubereitet. „Manche kommen ja direkt von der Arbeit in die Probe.“ Sie begrüßt jeden mit Umarmung, hilft beim Anziehen der Roben und Umlegen der Kragen. Wer neu hinzustößt, darf sich die Chorkleidung erstmal unverbindlich ausleihen.

Die jüngste Sängerin ist Ende 20, der älteste um die 80. Zu Spitzenzeiten hatte der Chor 27 Mitglieder, aktuell sind es elf. Viele Sänger sind im Laufe der Jahre gekommen und gegangen – ob aus beruflichen, familiären, gesundheitlichen oder organisatorischen Gründen. Den einen passte der Probentag nicht, den anderen die Uhrzeit. Die nächsten störten sich daran, wenn mit Neulingen Grundlagen geübt werden mussten. Einigen ging es zu langsam voran, anderen zu schnell.

Den Chor zusammenzuhalten, ist für Silvie Milkutat deshalb ein ständiger Drahtseilakt. Oder, wie sie es ausdrückt: „Ein ganz schöner Bauchaufschwung“. Ihre Hartnäckigkeit lohnt sich jedoch. Inzwischen hat der Gospelchor ein hohes musikalisches Niveau erreicht. Einmal jährlich treten die Sänger in der Maisacher Pfarrkirche auf, gerne würden sie auch bei Hochzeiten und Taufen singen. Für ein komplettes Konzert reicht das Repertoire noch nicht, findet die Dirigentin. Denn vor Publikum wird ein Stück erst performt, wenn es bis aufs i-Tüpfelchen sitzt.

Ihre eigene musikalische Ausbildung hat Milkutat am Richard-Strauss-Konservatorium in München erhalten. Ein Musikstudium brach sie später zugunsten einer Bankausbildung ab, verlor die Musik jedoch nie aus den Augen. Heute gibt sie neben der Chorarbeit auch noch Klavierunterricht.

Was die 48-Jährige am Gospel besonders begeistert, ist die mitreißende Lebensfreude der Stücke. Und die Texte, die in ihren Augen den heutigen Zuhörer eher ansprechen können als herkömmliche Kirchenlieder. Sie glaubt: „Deren Sprache ist weit weg. Die Sprache der Gospels ist uns näher und kann zum Nachdenken anregen.“

Bei der Liedauswahl versucht sie, ausgetretene Pfade möglichst zu verlassen. Natürlich beherrscht ihr Chor auch Klassiker wie „Oh Happy Day“. Spannender findet es die Leiterin aber, wenn sie auf weniger bekannte Lieder oder Gospel-Versionen von Popsongs stößt. Ihre Sänger wissen das zu schätzen, denn langweilig wird es nie. (Ulrike Osman)

Bei Interesse

Über weitere Mitglieder würde der Gospelchor Rottbach sich freuen. Willkommen sind Musikinteressierte aller Stimmlagen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, Roben werden gestellt. Wer Näheres wissen möchte, wendet sich an Silvie Milkutat unter der Telefonnummer 0172/ 915 92 74 oder per E-Mail an silvie.milkutat@yahoo.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Attacke mit drei Promille
Ein stark Betrunkener hat am Samstagabend in Walleshausen einen 54-Jährigen attackiert.
Attacke mit drei Promille
In Verkehrsinsel gekracht - Unfallverursacher flieht
Ein Verkehrsrowdy hat am Samstagabend für reichlich Wirbel in Rammertshofen gesorgt.
In Verkehrsinsel gekracht - Unfallverursacher flieht
Opa, Enkelin und Mutter bei Unfall verletzt
Aus ungeklärter Ursache ist eine 52-Jährige mit ihrem VW am Samstagnachmittag bei der so genannten Fünflochbrücke von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum …
Opa, Enkelin und Mutter bei Unfall verletzt
Kleinkind verbrennt sich Fuß auf frischem Asphalt
Auf einer nicht abgesicherten Baustelle hat sich ein kleines Mädchen schwer verletzt
Kleinkind verbrennt sich Fuß auf frischem Asphalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.