+
Beispielfoto

In Maisach

Kind aus Versehen im Auto eingesperrt

Der Hilferuf ereilte die zuständige Olchinger Polizei am Donnerstag kurz vor 13 Uhr: Eine 27-jährige Maisacherin hatte an der Pfarrer-Betzl-Straße aus Versehen ihren dreijährigen Sohn in ihrem Auto eingesperrt. 

Maisach - Die Schlüssel lagen im Pkw. Da das Fahrzeug nicht anders geöffnet werden konnte, das Kind aber immer ruhiger wurde und es auch sehr heiß war, entschloss man sich, eine Seitenscheibe einzuschlagen und den Buben herauszuholen. Nach einiger Zeit ging es ihm schon wieder besser – vor allem, als er ein Löschfahrzeug der Feuerwehr inspizieren durfte. Die Polizei betont, dass Menschen und Tiere bei Hitze nicht im Auto zurückgelassen werden sollen, da in kürzester Zeit Innentemperaturen von 50 Grad erreicht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Suche nach alten Allinger Fotos geht weiter
Über 300 alte Fotos und Ansichtskarten hat sie inzwischen beisammen, aber Allings Gemeindearchivarin Andrea Binder hofft, dass auf manchem Dachboden noch mehr …
Suche nach alten Allinger Fotos geht weiter
Volkshochschule startet neu in Moorenweis
In den letzten Jahren war es still geworden um die Volkshochschule (VHS) in Moorenweis. Da der ehemalige Leiter sich aus Altersgründen kaum noch kümmern konnte, schlief …
Volkshochschule startet neu in Moorenweis
Ein halbes Jahrhundert SV Germering
Der SV Germering bietet genau 13 Sportarten an. Im 50. Jahr seines Bestehens sieht man das als Glückszahl und solide Basis für die Zukunft.
Ein halbes Jahrhundert SV Germering
CSU-Stadtrat hört auf
Der Olchinger CSU-Stadtrat Herbert Schalk wird sein Amt zur nächsten Sitzung des Gremiums niederlegen. 
CSU-Stadtrat hört auf

Kommentare